19-Jähriger nach Streit erstochen

|
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv  Foto: 

Ein 19-Jähriger ist in Öhringen (Hohenlohekreis) im Streit von einem anderen Jugendlichen erstochen worden. Im Verdacht steht ein 17-Jähriger, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Zwischen den beiden Jugendlichen sei es am Mittwochabend auf dem ehemaligen Gelände der Landesgartenschau zu einer Auseinandersetzung gekommen. Dabei habe der 17-Jährige dem Älteren eine Stichverletzung am Bauch zugefügt. Das Opfer starb nur wenige Stunden später im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen. Der Tatverdächtige flüchtete zunächst, konnte aber noch am Abend festgenommen werden. Gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Zur Tatwaffe und einem möglichen Motiv konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

PM

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Täter von Eislingen entschuldigt sich in Abschiedsbrief

Drei Tote in Eislinger Tiefgarage: Der mutmaßliche Täter hat seiner Noch-Ehefrau und deren Freund mit einem Küchenmesser die Kehle durchgeschnitten und sich offenbar durch einen Kopfschuss selbst getötet. Er entschuldigt sich für die Tat in einem Abschiedsbrief. weiter lesen