15-Jähriger flieht im Auto seiner Mutter vor der Polizei

|
Ein "Polizei"-Schild. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv  Foto: 

Mit dem Kleinwagen seiner Mutter hat sich ein 15-Jähriger ein Verfolgungsrennen mit der Polizei geliefert. Mehrere Streifenwagen seien nötig gewesen, um ihn in der Nacht zum Freitag in Stuttgart zu stoppen, teilte die Polizei mit. Zunächst habe eine Streife gegen 00.30 Uhr im Vorort Fellbach versucht, den Fahrer durch Zeichen zum Anhalten zu bewegen. Doch er sei mit mehr als 100 Stundenkilometern geflohen. Nach rund zehn Minuten konnte der junge Mann im Stuttgarter Stadtteil Bad Cannstatt gestoppt werden.

Die Autoschlüssel hatte der Jugendliche seiner Mutter wohl am Abend zuvor für eine „Spritztour“ entwendet. Noch in der Nacht wurde er von Polizisten nach Hause gebracht. Nun erwartet ihn eine Strafanzeige.

Polizeimitteilung

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen