Zug fährt ab - Frau springt auf

|

Als sich der Zug in Bewegung setzte, stand sie noch immer dort und stellte mit Entsetzen fest, dass sich die Türen nicht mehr öffnen ließen. In Sorge um ihr Reisegepäck sprang sie kurzerhand auf das schmale, eingeklappte Trittbrett des Waggons und hielt sich an einem kleinen Vorsprung über der Türe fest. Ein Reisender im Zug habe die lebensgefährliche Situation zum Glück sofort erkannt und die Notbremse gezogen, so die Polizei. "Andernfalls wäre es unweigerlich zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Zug gekommen."

Beim Halt in Heilbronn wurde die 24-Jährige an Beamte der Bundespolizei übergeben. Sie muss nun mit einer Anzeige rechnen, da es durch die Aktion zu nicht unerheblichen Auswirkungen auf den Bahnverkehr gekommen sei.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Leichenfund: 15-Jähriger wurde verhaftet und räumt Tat ein

Die Polizei hat einen Tatverdächtigen im Fall des ermordeten 64-jährigen Ulmers festgenommen. Der Jugendliche ist geständig. weiter lesen