Vermisste wurde Opfer eines Gewaltverbrechens

Die seit dem 12. Oktober vermisste Nadine Ertugrul aus Ludwigsburg ist einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen.

|

Bei einer Suchaktion haben Polizisten den Leichnam der 36-jährigen Frau am Dienstagvormittag in einem Gebüsch neben der S-Bahnlinie 4 Richtung Marbach (Kreis Ludwigsburg) entdeckt. Die Ermittler schließen aus den Verletzungen am Körper auf ein Tötungsdelikt. Die Polizei vermutet, dass der oder die Täter die Leiche mit dem Auto transportiert und im Gebüsch abgelegt haben. Von einer Obduktion erhofft sich die Staatsanwaltschaft Aufschlüsse zum Tathergang. Die Kriminalpolizei in Ludwigsburg hat eine Sonderkommission eingesetzt.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen