Über eine Stunde lang eingeklemmt

|

„Der Mann hatte einen großen Schutzengel.“ So reagierte der Ludwigsburger Polizeisprecher Peter Widenhorn auf die langwierige Bergung eines 49-jährigen Mannes, der am Dienstagnachmittag in seinem Mercedes eingeklemmt war. Das Unglück geschah auf der A 81 zwischen Stuttgart und Heilbronn kurz vor der Anschlussstelle Mundesheim.

Der Fahrer eines Sattelzugs hatte offenbar ein Stauende nicht rechtzeitig erkannt. Er fuhr auf den Mercedes des 49-Jährigen auf und schob ihn unter einen Tanklaster. Die Limousine wurde, wie die Polizei berichtet, massivst eingekeilt. Die Feuerwehr benötigte über eine Stunde, um den Eingeschlossenen aus seiner Lage zu befreien. Er überlebte mit schweren Verletzungen. Doch angesichts der Umstände hätte das Unglück noch viel schlimmer ausgehen können, so Widenhorn.

Notärzte versorgten den Mann und ließen ihn in ein Krankenhaus transportieren. Der Tank des Heizöl-Lasters blieb glücklicherweise dicht. Doch weil befürchtet worden war, dass er beschädigt sein könnte, hatte die Polizei einen Großeinsatz ausgelöst.

Wegen der Bergung und der Unfallaufnahme war die A 81 Richtung Heilbronn zeitweise voll gesperrt. Danach war nur einer von drei Fahrstreifen befahrbar. Der Verkehr staute sich auf 14 Kilometern.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen