Polizeibericht: Mehr Unfälle, mehr Tote

Acht Menschen sind laut dem aktuellem Polizeibericht im Jahr 2015 auf Stuttgarts Straßen gestorben. Auch die Zahl der Unfälle ist gestiegen.

|

In Stuttgart hat es im vergangenen Jahr acht Tote bei Verkehrsunfällen gegeben. Drei mehr als 2014. Zwei Fußgänger, zwei Autofahrer, ein Beifahrer und drei Kraftradfahrer kamen ums Leben. Mit einem Anstieg bei der Zahl der Verkehrstoten von 3 Prozent liegt Stuttgart leicht unter den landesweiten Zahlen. In Baden-Württemberg wurden 3,6 Prozent mehr Menschen bei Verkehrsunfällen getötet als 2014.

Die gute Nachricht ist: Die Zahl der Verletzten ist laut dem aktuellen Polizeibericht hingegen zurückgegangen. 2015 verzeichnete die Polizei demnach 2145 Unfälle mit Verletzten, das sind 47 weniger als 2014. Auch die Zahl der Schwerverletzten ist gesunken. Das Minus liegt bei 24,2 Prozent. "Selbstverständlich ist jeder Verletzte einer zu viel. Wenige Schwerverletzte in Stuttgart sind deshalb ein positives Zeichen, zumal wir die niedrigste Schwerverletztenzahl im Zehnjahresvergleich fast wieder erreicht haben", sagte Polizeipräsident Franz Lutz am Dienstag.

Mit Blick auf die Gesamtzahl der Unfälle hat die Polizei eine deutliche Steigung verzeichnet. Seit 1979 hat es nicht mehr so oft gescheppert wie im vergangenen Jahr: Rund 17.000 Unfälle wurden im vergangenen Jahr gezählt. Landesweit stieg die Zahl sogar um fünf Prozent.

Im Stadtgebiet sind statistisch gesehen täglich 73 Unfälle passiert. 67 mit Sachschaden, bei sechs Unfällen wurden Verkehrsteilnehmer verletzt. Die meisten Unfälle (26 Prozent) sind beim Abbiegen, Rückwärtsfahren und Wenden passiert, oder weil ein Autofahrer die Vorfahrt missachtete. Laut Polizei sind dies typische innerstädtische Unfallursachen. "Die hohe Verkehrsdichte in Stuttgart erfordert bei den Verkehrsteilnehmern besondere Umsicht, Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme", sagte Lutz.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Nach tödlichem Unfall bei Aufhausen: Ermittler suchen weitere Zeugen

Nach dem schweren Verkehrsunfall vergangenen Woche, bei dem ein 28-Jähriger zwischen Aufhausen und Königsbronn ums Leben kam, sucht die Polizei weiter Zeugen. weiter lesen