Landrat empört sich über Minister Schmid

Der Böblinger Landrat Roland Bernhard hat empört auf die Entscheidung des Landes reagiert, in der geplanten Landeserstaufnahmestelle in Herrenberg keine unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge aufzunehmen.

|

Nach dem Veto des Finanzministeriums hatte der Landeslenkungsausschusses für Flüchtlingsfragen eine Mitnutzung der Aufnahmestelle durch den Landkreis abgelehnt. Bernhard appellierte gestern in einem Brandbrief an Finanzminister Nils Schmid (SPD), dem Plan doch noch zuzustimmen.

Bernhard zufolge hat der Landkreis bereits 205 jugendliche Flüchtlinge in Wohngruppen oder bei Familien untergebracht. Diese Plätze zu schaffen, sei bereits ein enormer Kraftakt gewesen. In den nächsten Wochen müsse der Landkreis weitere 100 Plätze für zu betreuende Jugendliche schaffen. Er rechnete fest damit , die jungen Flüchtlinge in der Landeserstaufnahmestelle unterzubringen. "Es zeugt nicht von einem guten Miteinander, dass der Lenkungsausschuss ohne vorherige Rücksprache die Mitnutzung abgelehnt hat", klagte der Landrat. Auch der Herrenberger OB Thomas Sprißler zeigte sich überrascht von der Entscheidung. Der Vorschlag des Landrats habe perfekt zu den Vorstellungen der Stadt gepasst. Das ehemalige IBM-Gebäude biete ausreichend Platz für verschiedene Nutzungen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen