Kurz und bündig vom 3. Februar 2016

|

Mit Falschgeld im Bordell

Stuttgart. Ein 23-Jähriger soll am Sonntag versucht haben, mit falschen Fünfzig-Euro-Scheinen in einem Bordell zu bezahlen. Laut Polizei legte der Mann zweimal Prostituierten in einem Etablissement im Leonhardsviertel Blüten hin. Die Frauen jedoch bemerkten die Täuschung, riefen die Polizei und hielten den Mann fest. Die Beamten fanden im Geldbeutel des Beschuldigten bei der Durchsuchung weitere gefälschte Fünfzig-Euro-Scheine und verhafteten ihn.

Betrunkener im Gleisbett

Herrenberg. Der Bahnhof Herrenberg war am Montagabend für knapp eine Stunde gesperrt. Ein Lokführer hatte gemeldet, dass ein Betrunkener in den Gleisbereich gefallen sei. Zuvor hatte er eine Schnellbremsung eingeleitet. Vier Polizeistreifen fahndeten nach der Person im Gleisbett, fanden aber niemanden. Während der Sperrung kam es zu Verzögerungen im Bahnverkehr. eb

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ringen um jeden Lehrling

Die Ausbildungszahlen bei der IHK bleiben praktisch stabil. Dafür sorgen nicht zuletzt Flüchtlinge, die auch den kriselnden Kochberuf retten. weiter lesen