Cooles Design, einfache Gerichte

|
Laura Martin stellt alle Speisen selbst her.  Foto: 

Wenn sie sich umschaut, ist sie zufrieden. „Es ist alles so geworden, wie ich mir das vorgestellt habe“, sagt Laura Martin. Sie steht hinter der Bar des Tagescafés „Tiffin“ in der Rotebühlstraße im Stuttgarter Westen und löst gerade einen Kuchen aus der Backform. Gemeinsam mit ihrem Bruder Jacques Martin Lobo betreibt sie die trendige Kaffeebar, die sie ganz nach ihren Vorstellungen eingerichtet hat.

Das „Tiffin“ hat einen Touch von Industriedesign mit gelben Rohren an den Wänden und grauen Rohren als Unterkonstruktion für die Holztische. Zusammen mit der türkisfarbenen Bar und den bunten Buchstaben an der Wandtafel gibt das dem Raum mit 16 Sitzplätzen auf Barhockern einen poppigen Anstrich.

„Ich mag das Spiel mit den Materialien“, sagt die 29-Jährige, die voller Ideen ist. Schon der Name des Cafés ist Programm. „Tiffin“ ist indisch und bedeutet nicht nur Mittagessen, sondern steht auch für eine Lunchbox aus Metall, in der die Frauen ihren Ehemännern das Mittagessen bei der Arbeit liefern.

Die Lunchbox, durch die auch Verpackungsmüll vermieden wird, hat voll eingeschlagen. Viele Mitarbeiter aus den umliegenden Büros und Geschäften nutzen das Angebot. Vorspeise, Hauptgericht und Dessert gibt es in den Metallschalen der Box. Gegen Pfand können die Gäste Tiffins vorbestellen und abholen.

Das Essen ist einfach und günstig. Es gibt Salat oder Suppe, als Hauptgericht Eintopf mit Gemüse, wahlweise mit Fleisch, und zum Nachtisch einen Müsliriegel oder ein Stück Obst. Der Renner ist Couscous mit Ofengemüse und Joghurt für 5,50 Euro.

„Die Leute sehnen sich nach einfachen Gerichten“, sagt Laura Martin. Der profane Schinken-Käse-Toast sei bei ihr zum Klassiker geworden. Martin macht alles selbst. Sie kocht viel vegetarisch und vegan, zwischendurch auch mal Rindsrouladen mit Spätzle. Morgens gibt es Frühstück und nachmittags Kuchen.

Martin hat eine Ausbildung zur Hotelfachfrau absolviert und sich zur Hotelmanagerin weiter qualifiziert. Sie merkte aber schnell, dass sie ihr „eigenes Ding“ machen wollte – zunächst ab 2014 mit dem Café „Boheme“ in der Calwer Passage und jetzt mit dem „Tiffin“.

Info www.tiffin-kaffeebar.de

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Oberbürgermeister Gunter Czisch: „Wir müssen mit klarer Kante antworten!“

Oberbürgermeister Gunter Czisch im Interview über die Sicherheitslage in der Bahnhofstraße, überzogene Reaktionen des Handels und neue Ideen für eine attraktive City. weiter lesen