Bahn baut bald die erste Kelchstütze

|

Die Arbeiten am künftigen unterirdischen Stuttgarter Hauptbahnhof machen Fortschritte.  So beginnt die DB Projekt Stuttgart – Ulm GmbH (PSU), wie sie am Montag bekannt gab, demnächst mit dem Bau der charakteristischen Kelchstützen. Kommende Woche wird der Durchschlag für die erste Röhre zwischen Obertürkheim und Hauptbahnhof erwartet.

Für den S 21-Tunnelbau unter dem Kernerviertel laufen die Vorbereitungen. Da hier die Überdeckung lediglich acht Meter beträgt, sollen Senkungen verhindert werden. Unterhalb von 22 Gebäuden wird der Boden durch Zement-Injektionen verstärkt. Zwischen den beiden Röhren, die von den Fildern zum Hauptbahnhof führen, entsteht unterhalb des Bogens der Gerokstraße eine Kaverne, in der die Tunnelvortriebsmaschine wenden kann.

Während der „Operationen am offenen Herzen“ (PSU-Sprecher Jörg Hamann) entstehen weitere Baufelder. Das hat Auswirkungen auf die Führung von Wegen und Straßen. So fällt der Schlossgartensteg zwischen Ferdinand-Leitner-Steg und Biergarten weg. Er wird durch einen Personensteg und im folgenden durch einen Weg ersetzt, der vom Ferdinand-Leitner-Steg aus östlich am Planetarium vorbei in den Mittleren Schlossgarten führt.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Scorpions: Gipfeltreffen vor dem Münster

Die Scorpions aus Hannover und die US-Band Extreme aus Boston begeisterten am Sonntagabend 9500 Fans unter auf dem Ulmer Münsterplatz. Natürlich fehlte auch der Hit „Wind Of Change“ nicht auf der Setlist. weiter lesen