Mit Elektrokraft den Berg hinauf

Berlin hat sie seit 2014, auch in Hamburg und Leipzig konnte sie sich schon bewähren: die Elektro-Fahrradstaffel der Polizei. In Stuttgart sind seit Freitag 16 Beamte auf den weiß-schwarzen E-Bikes unterwegs.

NADINE WINTER |

Vorbei die Zeiten, in denen Kleinkriminelle sich in engen Gassen verstecken, auf schmale Brücken flüchten oder auf zwei Rädern beherzt davonradeln konnten. Die erste landesweite E-Bike Fahrradstaffel der Polizei soll in Stuttgart das Repertoire an klassischen Fahrzeugen und taktischen Möglichkeiten erweitern. "Ersetzt wird hier gar nichts", betont Landesverkehrsminister Winfried Hermann bei der Übergabe von acht Elektrofahrrädern gestern an den Polizeipräsidenten Franz Lutz.

Allerdings sollen die Beamte im blau-weißem Helm und funktioneller Bekleidung im Wert von 700 Euro nicht nur Verbrecher jagen. "Wir erwarten Informationen über den Ausbau des Stuttgarter Fahrradnetzes", so der Verkehrsminister. Polizeipräsident Lutz betont: "Näher ist kaum einer von uns dran." Die Staffel werde hoffentlich für Bürgernähe in Stuttgart sorgen. Auch dazu brauche es die acht weiß-schwarzen E-Bikes, auch Pedelecs genannt, die maximal 2000 Euro kosten dürfen. "Sechs Millionen sind insgesamt im Budget zur Förderung von umweltfreundlichen Fahrzeugen", so Hermann - alles im Rahmen der Landesinitiative Elektromobilität II von 2011, die insgesamt 50 Millionen Euro Fördermittel umfasst.

Ein Pedelec ist eine spezielle Art von Elektrorad, bei dem der Fahrer von einem Elektroantrieb unterstützt wird, wenn er in die Pedale tritt. "Aber eben nur dann", sagt Herrmann. "Bei 25 km/h ist Schluss", bemerkt Polizistin Aurelia Hildebrandt, die sich im Vorfeld für die Fahrradstaffel beworben hat und unter den Auserwählten war, "ab dann muss komplett selbst geradelt werden." Und das ist in Stuttgart bekanntermaßen durchaus anstrengend. Deswegen werde mit der E-Bike Staffel auch der speziellen Stuttgarter Topographie - der Kessellage - Rechnung getragen. "So kommen unsere Beamten auch endlich ordentlich den Berg hinauf", freut sich Innenminister Reinhold Gall.

Bereits 1996 wurde versucht, die Polizei in Stuttgart mit Mountainbikes mobiler zu machen. In den Revieren Innenstadt Willy-Brandt-Straße, Vaihingen/Möhringen und Weilimdorf fuhren erstmals acht Polizeibeamte Streife auf Drahteseln. "Leider kamen unsere Beamten auch ohne Einsatz schon zum Schwitzen", so Lutz. Das soll Aurelia Hildebrandt, seit vier Jahren bei der Polizei, und ihren Kollegen nicht passieren. "Deshalb gibt es jetzt ordentliche Funktionsbekleidung und Kraftunterstützung", sagt der Polizeipräsident. Hildebrandt gefällt es: "Es wird eine ganz andere Art von Arbeit." Viel gefahren sei sie noch nicht, an heißen Sommertagen sei es spitze, dass die funktionelle lange Trekkinghose mit einem kurzen Handgriff flexibel und praktisch zur luftigen kurzen Hose wird. "Das ist doch gleich viel windschnittiger", scherzt ein Kollege.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Studie: Meiste Reiche leben in ...

Weltweit gibt es immer mehr Millionäre. Auch in Deutschland steigt die Zahl der Reichen. Das geht aus einer Studie des Beratungsunternehmens Capgemini hervor. mehr

Mückenplage droht – ...

Wo kommt sie vor? Asiatische Tigermücke (Aedes albopictus).

Deutschland droht eine Stechmückenplage. Der Grund: das feuchtwarme Wetter. Experten bitten darum, Mücken zu fangen und einzusenden. mehr

YouTube-Star Moritz Garth ...

Justin Bieber war der erste, der noch nicht ganz so bekannte Moritz Garth will ihm folgen. Musiker, die auf der Onlineplattform Youtube Erfolge feiern, wagen sich auch in die richtigen Charts vor. mehr