Zur Person: Yusra Mardini, die glaubwürdige Botschafterin

|
B4824/_Martial Trezzini  Foto: 

Schnell schreitet die junge Frau mit dem dunklen Haar auf das Podium. Sie nimmt Platz, sie strahlt. Auf dem dunklen T-Shirt prangen die Buchstaben UNHCR. Das ist die Abkürzung für das Flüchtlingshilfswerk der Uno. „Ich fühle mich wirklich geehrt“, sagt Yusra Mardini (19). 

Seit Donnerstag ist die jugendliche syrische Flüchtlingsfrau Sonderbotschafterin des UNHCR  – die jüngste in der Geschichte des Hilfswerks. Yusra verspricht, sie werde sich stark machen „für Frieden, für Anständigkeit und Würde. Sie werde sich  für alle diejenigen einsetzen, die vor Gewalt fliehen“. Eine glaubwürdigere Person hätte das Flüchtlingshilfswerk kaum finden können. Denn Yusra, so sagt der UN-Hochkommissar für Flüchtlinge, Filippo Grandi, stehe für die „Hoffnungen, die Ängste und das unglaubliche Potenzial“ von Millionen.

2015 floh Yusra vor der Gewalt aus ihrem Heimatland Syrien. Über die Türkei und die Ägäis sollte es an Europas rettende Ufer gehen. Doch das Boot drohte zu kentern. Yusra, ihre Schwester und andere sprangen ins Wasser, zogen den Kahn stundenlang durch die Fluten in Sicherheit, retteten die 20 Menschen an Bord. Von Griechenland fand Yusra mit hunderttausenden anderen Flüchtlingen nach Deutschland. Yusras Energie, ihr Talent und ihr unerschütterlicher Optimismus ebneten ihr später den Weg zu den Olympischen Spielen nach Rio de Janeiro. Sie ging 2016 als Schwimmerin für das neugebildete Team aus Flüchtlingen an den Start.

Spätestens seit Rio steht Yusra im Rampenlicht. „Ich halte viele Reden in Schulen, bei jungen Menschen. Sie trainiert in Berlin bei den Wasserfreunden Spandau 04 und geht auch in der deutschen Hauptstadt zur Schule. „Ich werde niemals vergessen was die Deutschen alles für uns Flüchtlinge aus Syrien getan haben.“

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Weihnachtsmarkt eröffnet am Montag

Kürzer, größer, sicher: 26 Tage dreht sich ab Montag auf dem Ulmer Münsterplatz alles um Glühwein, Wurst und Co. Betonwände sollen vor Terror schützen. weiter lesen