ZUR PERSON: Einsatz für Menschenrechte

Ein Lette wird neuer Menschenrechtskommissar des Europarates. Im Kampf gegen Rassismus und Intoleranz kennt sich Nils Muiznieks aus.

|
Freundlich im Umgang, hart in der Sache: Nils Muiznieks.

Mit Nils Muiznieks übernimmt morgen erstmals ein Osteuropäer das Amt des Kommissars für Menschenrechte des Europarates. Der 48-jährige Lette gilt in seiner Heimat als einer der führenden Experten auf dem Gebiet der Menschenrechte und Minderheiten. Er löst den Schweden Thomas Hammarberg ab, der den Posten seit 2006 innehatte.

Von 2002 bis 2004 war Miuznieks in seinem Heimatland, das der EU angehört, Integrationsminister. International profilierte er sich vor allem in der Europarats-Kommission gegen Rassismus und Intoleranz.

Muiznieks wurde 1964 als Sohn lettischer Emigranten in Los Angeles geboren und verbrachte einen großen Teil seines Lebens in den USA. 1993 kehrte er ins postkommunistische Lettland zurück, um dort die politischen und sozialen Veränderungen mitzugestalten. Zuvor arbeitete der promovierte Politikwissenschaftler für kurze Zeit bei Radio Free Europe in München.

Neben Lettisch und Englisch spricht Miuznieks fließend Russisch und Französisch. Der Menschenrechtsexperte gilt als locker und freundlich im Umgang, aber hart in der Sache. Auch als Menschenrechtskommissar kann er sich nicht in diplomatischer Zurückhaltung üben. Denn ohne echte Befugnisse gegenüber den Regierungen der 47 Europaratsländer bleiben ihm nur seine Länderberichte, um Menschenrechtsverstöße anzuprangern.

Der Menschenrechtskommissar des Europarates ist eine nichtrichterliche Institution, die der Bewahrung und Durchsetzung der Menschenrechte und Grundfreiheiten in den Mitgliedstaaten des Rates dienen soll. Über exekutive Befugnisse verfügt der Kommissar nicht. Vielmehr soll er Ratschläge für den Schutz der Menschenrechte geben.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ringen um jeden Lehrling

Die Ausbildungszahlen bei der IHK bleiben praktisch stabil. Dafür sorgen nicht zuletzt Flüchtlinge, die auch den kriselnden Kochberuf retten. weiter lesen