Zeitung: FDP-Spitze betont Gemeinsamkeiten mit NRW-CDU

|

Vor den ersten Sondierungsgesprächen für eine schwarz-gelbe Landesregierung in Nordrhein-Westfalen hat die FDP-Spitze die Gemeinsamkeiten mit der Union betont.

„Mit der CDU in NRW teilen wir tatsächlich viele gemeinsame Ideen“, heißt es in einem Schreiben an die FDP-Mitglieder, das der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ („WAZ“/Donnerstag) vorliegt. Umso mehr würden beide Parteien nun darauf achten, ihre Profilpunkte zu setzen. „Das ist fair, wenn es für beide potenziellen Partner in gleicher Weise gilt.“

Der Brief ist dem Bericht zufolge von FDP-Chef Christian Lindner, NRW-Fraktionsvize Joachim Stamp und dem nordrhein-westfälischen Generalsekretär Johannes Vogel unterschrieben. Die Spitze warnte zugleich, eine neue Landesregierung dürfe „nicht die verlängerte Werkbank der großen Koalition im Bund“ werden.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Der Rinderflüsterer 

Ernst Hermann Maier setzt sich seit Jahrzehnten für das Wohl seiner Tiere ein. Fast hätte er deswegen seinen Hof verloren. weiter lesen