Von Pleitegeiern und Drohnen

|

Abgeschieden liegt das Fünf-Sterne-Hotel "Lough Erne Resort" auf einer Landzunge in der nordirischen Seenlandschaft. Es ist nur über eine schmale Straße zu erreichen, die während des G-8-Gipfels abgeriegelt ist. Über der mit allem Luxus ausgestatteten Anlage schwebt der Pleitegeier. Der irische Gründer und Besitzer des Komplexes, Jim Treacy, musste wegen der Finanzkrise in der Republik Irland Konkurs anmelden. Jetzt bieten die Banken das Hotel samt Golfplatz zum Spottpreis von 12 Millionen Euro an. Das ist ein Sechstel der Summe, die die britische Regierung für die Organisation des Gipfeltreffens ausgibt. Allein 8500 Sicherheitskräfte sind abkommandiert, damit die Gäste unbehelligt tagen können. Der entlegene Ort wird sogar von Drohnen überwacht. beb

Gipfel der Kontroversen
Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zug-Verspätungen nach Streckensperrung zwischen München und Ulm

Aufgrund eines umgestürzten Baumes auf die Oberleitung, kommt es auf der Strecke Augsburg und Ulm zwischen Gessertshausen und Westheim zu starken Behinderungen im Bahnverkehr. weiter lesen