USA sehen IS-Miliz finanziell geschwächt

|

Die USA sehen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) infolge der Luftangriffe der Anti-IS-Koalition in Syrien und im Irak in finanziellen Schwierigkeiten. "Unsere Militäroffensive hat dazu geführt, dass die Einnahmen der Gruppe aus dem Ölgeschäft deutlich zurückgegangen sind", sagte der Sonderbeauftragte von US-Präsident Barack Obama zur Koordinierung der internationalen Koalition gegen den IS, John Allen, im "Spiegel"-Interview. "Derzeit fällt es (dem IS) erkennbar schwerer, die Gehälter zu zahlen."

Vor einer für Ende Januar in Moskau geplanten Friedenskonferenz der syrischen Konfliktparteien forderte Allen die zersplitterte syrische Opposition auf, sich im Kampf gegen den IS unter einheitlicher Führung zusammenzuschließen. "Wir erhoffen uns, dass sie künftig nicht mehr mit vielen, sondern mit einer Stimme sprechen und mit einer abgestimmten Position auftreten". Zugleich bekräftigte er die Forderung nach einem Rückzug des syrischen Machthabers Baschar al-Assad. Dies wäre ein "großer Schritt, um die grundsätzlichen Probleme zu lösen oder zumindest anzugehen".

Nach Angaben des russischen Außenministeriums sollen Vertreter aus Damaskus an dem Treffen teilnehmen. Das genaue Format und die Teilnehmer werden noch bestimmt. Die syrische Regierung ließ Bereitschaft für Verhandlungen erkennen. In Syrien tobt seit drei Jahren ein Bürgerkrieg.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen