US-Wahl: Demoskopen geben Clinton einen knappen Vorsprung

|
Vorherige Inhalte
  • Hektisches Finale: Donald Trump, hier in Iowa, hält am Tag vor der Wahl Kundgebungen in vier US-Bundesstaaten, in denen das Rennen noch offen ist. 1/2
    Hektisches Finale: Donald Trump, hier in Iowa, hält am Tag vor der Wahl Kundgebungen in vier US-Bundesstaaten, in denen das Rennen noch offen ist. Foto: 
  • Trumps Konkurrentin Hillary Clinton ruft zur Wahl auf. Die Demokraten fürchten, dass frustrierte Wähler zu Hause bleiben und so den Ausschlag für Trump geben könnten.  Foto: dpa 2/2
    Trumps Konkurrentin Hillary Clinton ruft zur Wahl auf. Die Demokraten fürchten, dass frustrierte Wähler zu Hause bleiben und so den Ausschlag für Trump geben könnten. Foto: dpa Foto: 
Nächste Inhalte

Die USA und die Welt stehen vor einem Herzschlagfinale: Die Demokratin Hillary Clinton geht als Favoritin in die Präsidentschaftswahl – aber ein Sieg ist ihr gegen den Republikaner Donald Trump keineswegs gewiss. Beide Kandidaten schlugen sich bis zuletzt mit Skandalen und schlechten Beliebtheitswerten herum. Dem Ausgang der Wahl wird weltweit entgegengefiebert. Die Sorge vor einem Sieg des Populisten Trump war groß, vor allem in Europa.

Beide Kandidaten traten am Montag noch einmal in mehreren wichtigen Staaten auf: Clinton am Abend in Pennsylvania mit Präsident Barack Obama, First Lady Michelle Obama und anderen prominenten Unterstützern, Trump in Florida, North Carolina, Pennsylvania und New Hampshire.

Rückenwind vom FBI

Möglichen Rückenwind erhielt Clinton am Sonntag durch die Mitteilung der Bundespolizei FBI, nach der auch eine zweite Runde von Ermittlungen in der E-Mail-Affäre keine Anhaltspunkte für kriminelles Verhalten ergeben hat. Allerdings hatten zu diesem Zeitpunkt rund 40 Prozent der Wahlberechtigten bereits ihre Stimme abgegeben. Demoskopen bezeichneten Clinton als Favoritin, warnten jedoch, dass ihr Sieg keineswegs sicher sei. Nate Silver, der bekannt wurde, weil er die Wahlausgänge 2008 und 2012 treffsicher vorhersagte, bezifferte Clintons Siegchancen auf 65 Prozent, die von Trump auf 35 Prozent. Entscheidend ist vor allem der Wahlausgang in mehreren großen US-Staaten, in denen die Abstimmung traditionell knapp ausgeht, vor allem Florida und Ohio. In einigen hatte sich das Gewicht zuletzt etwas zugunsten von Trump verschoben. Aber er müsste weiterhin eine Serie der umkämpften Staaten hinzugewinnen, um Clinton zu schlagen – schwer, aber nicht unmöglich.

Entscheidend ist am Ende nicht die absolute Stimmenzahl, sondern die Zahl der Wahlmänner. Die Mehrheit liegt bei 270. Clinton habe bisher 203 sicher, Trump 164, und 171 seien noch nicht zuzuordnen, errechnete RealClearPolitics.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

52-Jähriger tötet Freundin und springt von Autobahnbrücke

Ein kreisender Hubschrauber hat am Mittwochabend im oberen Filstal für Aufsehen gesorgt. Ein 52-Jähriger hatte sich vom Maustobelviadukt in den Tod gestürzt. Zuvor hatte er im Landkreis Ludwigsburg seine Freundin getötet. weiter lesen