Unterstützung zur Rückkehr in einen Job

|

11 Milliarden Euro stehen der Bundesagentur für Arbeit 2011 für arbeitsmarktpolitische Maßnahmen zur Verfügung. 2,79 Milliarden Euro davon sind für den "Eingliederungstitel SGB III" vorgesehen. Mit diesen Mitteln werden unter anderem Schulungen für Empfänger von Arbeitslosengeld I bezahlt. Ziel ist es, sie zu aktivieren, damit sie schnell wieder eine Stelle finden und nicht in Hartz IV abrutschen. Die Kurse werden in der Regel von fremden Trägern angeboten, die die Arbeitsagentur bei Ausschreibungsverfahren auswählt.

Der Erfolg dieser Maßnahmen ist schwer messbar, da nicht ohne weiteres erkennbar ist, ob ein Arbeitsloser auch ohne Kurs eine Stelle bekommen hätte. Von Juli 2009 bis Juni 2010 waren laut Arbeitsagentur 57,2 Prozent der Teilnehmer einer Maßnahme sechs Monate später sozialversicherungspflichtig beschäftigt.

Im Jahresdurchschnitt 2010 wurden rund 610 000 Personen entsprechend gefördert. Die Förderkosten waren je nach Maßnahme sehr unterschiedlich. Sie reichten von 84 Euro bei Kursen zur Berufsorientierung bis zu durchschnittlich 1087 Euro für einen Gründungszuschuss. Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung verursachten im Schnitt 336 Euro Kosten pro Person und Monat. Für die berufliche Weiterbildung brachte die Arbeitsagentur 825 Euro pro Person und Monat auf. two

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen