Trump-Antwort an Eltern von toten muslimischen Soldaten umstritten

Donald Trump hat mit seiner Antwort auf jüngste Kritik muslimischer Eltern eines getöteten US-Iraksoldaten eine heftige Kontroverse ausgelöst.

|
"Muss er wirklich fragen, warum ich nicht geredet habe?" Khizr Khan und seine Frau Ghazala bei der Rede auf dem Parteitag der Demokraten. Foto: Shawn Thew

Khizr Khan hatte dem republikanischen Präsidentschaftskandidaten bei einem bewegenden Auftritt auf dem Parteitag der Demokraten vorgeworfen, "nichts und niemanden geopfert" zu haben. Trump solle sich einmal die Gräber der im Dienst für die USA gefallenen Soldaten anschauen.

Trump fragte in einem Interview des Senders ABC zunächst, ob Khans Rede wohl von den Redenschreibern seiner demokratischen Rivalin Hillary Clinton stamme. Dann sagte der Immobilienmogul, er habe sehr wohl "eine Menge Opfer" erbracht. Er arbeite "sehr, sehr hart" und habe Zehntausende Jobs geschaffen. Nicht umsonst sei seine Popularität bei Veteranen "himmelhoch".

Dass Khans Frau während der Rede am Donnerstag schweigend neben ihrem Mann auf der Bühne gestanden hatte, kommentierte Trump mit den Worten: "Sie hatte nichts zu sagen(...), vielleicht war es ihr nicht erlaubt, etwas zu sagen."

Clintons Wahlkampfmanagerin Karen Finley nannte Trumps Äußerungen "schamlos". Der Vorsitzende der Vereinigung irakischer und afghanischer US-Veteranen, Paul Rieckoff, sprach nach Angaben der "Washington Post" von einer "Beleidigung". Auch mehrere republikanische Strategen äußerten Kritik.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

31.07.2016 19:28 Uhr

Pest oder Cholera...

...das ist die Wahl der Amerikaner. Nationalismus (Trump) oder Imperialismus (Clinton). Die beiden schenken sich nicht viel

Antworten Kommentar melden

31.07.2016 14:59 Uhr

Widerliche Polemik

da ist das Niveau bei uns schon 2 cm höher und genauso Menschennah.

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drei Millionen Euro für neue SSV-Duschen

Nach heftiger Debatte über die Sporförderung hat der Rat die Sanierung des Baus an der Gänswiese einstimmig durchgewunken. weiter lesen