Trotz Suchaktionen keine Spur von verschwundener Joggerin

Zwei Tage nach ihrem Verschwinden fehlt von einer 27 Jahre alten Joggerin aus Endingen bei Freiburg weiter jede Spur. Groß angelegte Suchaktionen brachten kein Ergebnis, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Die junge Frau bleibe spurlos verschwunden.

|
Polizisten suchen in den Weinbergen bei Endingen nach der verschwunden 27-jährigen Joggerin. Mehr als 50 Polizisten sowie zahlreiche Helfer von Rettungsorganisationen sind im Einsatz. Foto: Patrick Seeger

Zwei Tage nach ihrem Verschwinden fehlt von einer 27 Jahre alten Joggerin aus Endingen bei Freiburg weiter jede Spur. Groß angelegte Suchaktionen brachten kein Ergebnis, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Die junge Frau bleibe spurlos verschwunden.

Es wurden den Angaben zufolge auch keine anderen Spuren oder Gegenstände gefunden, die Hinweise geben. Ein Verbrechen könne nicht ausgeschlossen werden, auch ein Unglück sei möglich, hieß es. Hinweise auf einen anderen Grund des Verschwindens gebe es derzeit nicht.

Die Frau war Sonntag zum Joggen aufgebrochen und wollte eine Stunde später wieder zu Hause sein, kehrte aber nicht zurück. Angehörige meldeten sie später als vermisst. Eine große Suchaktion mit zahlreichen Helfern am Montag hatte kein Ergebnis gebracht. Heute wurde die Suche fortgesetzt, im Einsatz waren den Angaben zufolge rund 60 Polizeibeamte. Zudem wurden ein Hubschrauber und eine Drohne eingesetzt, die das Gebiet in Endingen und Umgebung absuchten.

Die Suche werde auch die nächsten Tage fortgesetzt, sagte der Sprecher. Der Fall setzt die Freiburger Polizei zusätzlich unter Druck. Im 30 Kilometer von Endingen entfernten Freiburg war Mitte Oktober eine 19 Jahre alte Studentin vergewaltigt und getötet worden. Vom Täter fehlt bis heute jede Spur.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ende der möglichen Jamaika-Koalition kam für viele Ulmer überraschend

Umfrage: Einige Passanten hätten sich eine Einigung gewünscht, manche finden das Handeln der FDP jedoch konsequent. weiter lesen