Unfall mit radioaktiver Ladung

Ein mit radioaktiven Stoffen beladener Transporter ist auf der Autobahn 7 in Bayern verunglückt. Bei dem Unfall am Freitagabend in der Nähe von Kempten wurde keine Strahlung freigesetzt.

|
Feuerwehrfahrzeuge sperren die Autobahn A7 bei Oy in Bayern. Dort war ein Kleintransporter mit medizinischem radioaktiven Material umgestürzt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Ein mit radioaktiven Stoffen beladener Transporter ist auf der Autobahn 7 in Bayern verunglückt. Bei dem Unfall am Freitagabend in der Nähe von Kempten wurde keine Strahlung freigesetzt.

Es handele sich bei der Ladung um Injektionsbehälter für die Krebsbehandlung, sagte ein Polizeisprecher am Samstag.

Der Fahrer hatte laut Polizei auf schneebedeckter Straße die Kontrolle verloren. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und stürzte um. „Die eintreffende Streife der Verkehrspolizei konnte sich mit dem ausländischen Fahrer nicht verständigen, erkannte jedoch die an dem Transporter angebrachten Gefahrguttafeln. Beim Transportgut handelte es sich offensichtlich um radioaktives Material“, so der Sprecher.

Der Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr überprüfte mit ihren Messgeräten das Fahrzeug und die Menschen am Unfallort. Dabei wurde keine gefährdende Strahlung festgestellt. Die Ladung des Transporters, die in Kartons verpackt war, war unversehrt geblieben. Die Autobahn wurde vorübergehend in beide Richtungen gesperrt.

Mitteilung

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Weihnachtsmarkt eröffnet am Montag

Kürzer, größer, sicher: 26 Tage dreht sich ab Montag auf dem Ulmer Münsterplatz alles um Glühwein, Wurst und Co. Betonwände sollen vor Terror schützen. weiter lesen