STICHWORT · EU-VERWALTUNG: Großer Brocken Übersetzungen

|

Bei den Diskussionen über den EU-Finanzrahmen für 2014 bis 2020 will Großbritanniens Premier David Cameron am liebsten bei den Verwaltungskosten kürzen. Gehälter und Pensionen für EU-Angestellte oder europäische Schulen machen sechs Prozent des EU-Haushaltsrahmens aus. Den weitaus größten Batzen im Haushalt stellt die gemeinsame Landwirtschaftspolitik mit rund 40 Prozent dar.

Rund die Hälfte der Verwaltungskosten entfällt auf Gehälter. Ein wesentlicher Anteil - 15 Prozent - aller Verwaltungsausgaben entfällt auf Übersetzungen und Dolmetscherei zwischen den 23 Amts- und Arbeitssprachen. Nachfrage nach mehr oder besseren Übersetzungen gibt es dennoch: Aus dem Bundestag zum Beispiel wird immer wieder Kritik laut, dass Dokumente etwa zur Bewältigung der Finanzkrise nicht auf Deutsch vorliegen.

Bei der Zahl der Mitarbeiter liegen die EU-Institutionen deutlich unter den Beamtenapparaten großer EU-Länder. So arbeiten im Agrarressort der EU-Kommission nach Angaben der Behörde 1040 Menschen. Das französische Landwirtschaftsministerium hat demnach 31 000 Mitarbeiter. In den Wirtschaftsabteilungen der Kommission sind 1542 Menschen beschäftigt. Zum Vergleich: Im Berliner Bundesfinanzministerium arbeiten nach Kommissionsangaben 1850 Beschäftigte.

Die Höhe der Gehälter im eigenen Haus und bei anderen EU-Institutionen verteidigt die Kommission. So hätten die EU-Mitarbeiter seit 2004 mehr als zehn Prozent ihrer Kaufkraft eingebüßt - bei Beschäftigten der Regierungen in den 27 europäischen Hauptstädten sei die Kaufkraft dagegen nur um 4,6 Prozentpunkte gesunken.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gutes Wahlergebnis für die AfD in Wiblingen

In Wiblingen hat die AfD bis zu 25 Prozent bekommen. Ein Großteil vermutlich von den Russlanddeutschen wie die Partei selbst sagt. Warum? weiter lesen