Sozialgericht Freiburg entscheidet gegen Fixierung

|

Das Sozialgericht Freiburg hat einer 80-jährigen pflegebedürftigen und psychisch kranken Frau eine Nachtwache zugestanden. Für die Kosten von zusätzlich 6600 Euro pro Monat muss der Sozialhilfeträger, in dem Fall der zuständige Landkreis aufkommen. Der hat nach Auskunft von Tore Bergmann, Richter und Pressesprecher am Sozialgericht Freiburg, dagegen Beschwerde eingelegt. Obwohl der Beschluss damit nicht rechtskräftig ist, bekommt die Frau die Nachtwache gestellt, bis das Landessozialgericht Stuttgart entschieden hat.

Die 80-Jährige hatte in dem Pflegeheim nachts immer wieder ihr Zimmer verwüstet, es bestand eine hohe Sturz- und Verletzungsgefahr. Deshalb wurde sie mit Genehmigung des Amtsgerichts Titisee-Neustadt nachts im Bett fixiert. Ihr Betreuer hatte parallel zur Fixierung beim Sozialgericht die Nachtwache beantragt.

Die Fixierung pflegebedürftiger Menschen erfüllt den Straftatbestand der Freiheitsberaubung. Sie muss gerichtlich genehmigt werden. Geschieht das nicht, kann der fixierte Mensch Schmerzensgeld verlangen. wal

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen