Premier Valls will Moschee-Finanzierung aus Ausland stoppen

|
Frankreichs Premier Manuel Valls fordert ein entschiedenes Auftreten gegen fundamentalistische Ideologien. Foto: Christophe Petit Tesson

Er sei dafür, dass der Bau muslimischer Gotteshäuser in Frankreich für eine gewisse Zeit nicht mit ausländischen Mitteln finanziert werden kann, sagte Valls in einem am Freitag veröffentlichten Interview der Zeitung "Le Monde". Er will zudem eine neue Form der Zusammenarbeit zwischen dem Staat und den islamischen Institutionen im Land.

"Wir brauchen eine grundlegende Neuordnung und müssen ein neues Verhältnis mit dem Islam Frankreichs erfinden", sagte Valls. Er wünsche sich insbesondere, dass Imame in Frankreich ausgebildet werden. Der Innenminister arbeite an Vorschlägen.

Valls forderte ein entschiedenes Auftreten gegen fundamentalistische Ideologien. "Der Salafismus hat keinen Platz in Frankreich", sagte er. "Dieser Debatte darf man sich nicht entziehen. Es ist deshalb am Islam Frankreichs, zu reagieren."

Der Rektor der Großen Moschee von Paris, Dalil Boubakeur, hatte nach dem Anschlag in einer Kirche in der Normandie ebenfalls den Wunsch nach "gewissen Reformen in unseren Institutionen" geäußert. Er sprach sich ebenfalls für mehr Aufmerksamkeit bei der Ausbildung muslimischer Geistlicher aus.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

29.07.2016 12:05 Uhr

Für was brauchen wir Moscheen ?

das ist nicht unsere Kultur,Merkel macht das Land kaputt,Valls denkt weiter.

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Gutes Wahlergebnis für die AfD in Wiblingen

In Wiblingen hat die AfD bis zu 25 Prozent bekommen. Ein Großteil vermutlich von den Russlanddeutschen wie die Partei selbst sagt. Warum? weiter lesen