Özdemir zieht in die zweite Reihe

Cem Özdemir hat erklärt sich nicht mehr für den Parteivorsitz der Grünen zu bewerben.

|
Cem Özdemir wird in wenigen Wochen nicht mehr den Parteivorsitz der Grünen inne haben.  Foto: 

Der Grünen-Politiker Cem Özdemir wird bei der Wahl um den Parteivorsitz in drei Wochen nicht mehr zur Verfügung stehen. Das hat der 52-Jährige erklärt. Auch Simone Peters gibt ihren Vorsitz ab. Ende Januar werden die Grünen einen neue Doppelspitze wählen. Wie Cem Özdemirs politische Karriere weitergeht, ist noch unklar. Auf bundespolitischer Ebene zieht er bei den Grünen erstmal in die zweite Reihe.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Leiche in Erbach: War Blutrache das Motiv?

Gegen einen 46-Jährigen aus Göppingen ist Anklage wegen Mordes erhoben worden. Er soll einen 19-jährigen Albaner getötet haben. weiter lesen