Notizen vom 8. Februar 2016

|
Aung San Suu Kyi möchte Präsidentin von Myanmar werden.  Foto: 

Brisante Fotos

Das Pentagon hat eine kleine Auswahl an Fotos misshandelter Gefangener im Irak und Afghanistan veröffentlich. Sie zeigen unter anderem Schnitte, Hämatome, Schwellungen bei Gefangenen. Die Veröffentlichung ist Folge eines Rechtsstreits mit der Bürgerrechtsorganisation Aclu, die die Freigabe von rund 2000 Fotos verlangt. Dagegen wehrte sich der US-Kongress.

Linke gegen Rekrutierung

Die Zahl minderjähriger Rekruten in der Bundeswehr hat sich seit 2011 mehr als verdoppelt. Mehr als 1500 der rund 21 000 Rekruten seien 2015 nicht volljährig gewesen. Die Linke fordert den sofortigen Rekrutierungsstopp Jugendlicher. Sie werden ausgebildet wie Volljährige, jedoch nicht in Auslandseinsätze geschickt.

Härte gegen Extremisten

Angesichts der steigenden Zahl von Anschlägen auf Flüchtlingsheime hat Generalbundesanwalt Peter Frank eine härtere Gangart gegen rechtsextreme Straftäter angekündigt. Frank: "Es geht darum, deutlich zu machen, dass wir solche Straftaten als so schwerwiegend für das friedliche Zusammenleben in Deutschland und das Ansehen Deutschlands im Ausland betrachten, dass die Staatsanwaltschaft des Bundes einschreiten muss."

Suu Kyi verhandelt

Friedensnobelpreisträgerin Aung San Suu Kyi verhandelt mit dem Militär in Myanmar über eine Verfassungsänderung, die es ihr ermöglichen soll, Präsidentin des Landes zu werden. Von diesem Amt ist die Politikerin derzeit ausgeschlossen, weil ihre Söhne Briten sind.

ZITAT DES TAGES

Ich bitte alle, die verantwortungsvoll sind, auch bei den Wahlen sich so zu verhalten, dass wir keine Radikalisierung

bekommen.

Gebhard Fürst

Der katholische Bischof von Rottenburg-Stuttgart zur Landtagswahl am 13. März.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Tödlicher Motorradunfall: Gaffer meldet sich bei Polizei

Ein 27-jähriger Heidenheimer gibt zu, verunglückten Motorradfahrer gefilmt zu haben. Sein Handy wurde von der Polizei beschlagnahmt. weiter lesen