NOTIZEN vom 4. Februar

|
Hat bereits eine 23-jährige Tochter: SPD-Chef Sigmar Gabriel.

Haft für Rechtsextremen

Der Ex-Vorsitzende der NPD, Günter Deckert (72), muss schon wieder ins Gefängnis. Das Landgericht Mannheim verurteilte ihn unter anderem wegen Beihilfe zur Volksverhetzung zu sechs Monaten Haft. Er hatte ein Buch mitübersetzt, das die Ermordung der Juden in Auschwitz leugnet. Deckert war bereits von 1995 bis 2000 wegen Volksverhetzung inhaftiert.

Tortenopfer Guttenberg Der frühere Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) ist in Berlin Opfer einer Torten-Attacke geworden. Netzaktivisten der "Hedonistischen Internationalen" drückten dem Politiker eine "Schwarzwälder Kirsch" ins Gesicht, wie aus einem im Internet veröffentlichten Video der Initiatoren hervorging. Sie warfen Guttenberg auf ihrer Website vor, sich kaum ein Jahr nach der Plagiatsaffäre wieder politisch etablieren zu wollen.

Foltermeister verurteilt

Mit der Verurteilung des obersten Foltermeisters der Roten Khmer hat das kambodschanische Völkermord-Tribunal seinen ersten Fall endgültig abgeschlossen. Die Revisionskammer des Tribunals verurteilte Kaing Guek Eav alias Duch wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft. Duch leitete zwischen 1975 und 1979 das Foltergefängnis Tuol Sleng, in dem über 12 000 Menschen umkamen.

Gabriel wird wieder Vater

Der SPD-Bundesvorsitzende Sigmar Gabriel (52) wird zum zweiten Mal Vater. Seine Lebensgefährtin (35) sei schwanger, berichtete die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf Freunde des Paares. Mitarbeiter des SPD-Parteivorstands bestätigten dies über den Kurznachrichtendienst Twitter. Offiziell wollte man sich nicht äußern, da dies eine Privatsache Gabriels sei.

ZITAT DES TAGES

Haltet euch von den Sümpfen fern!

Boris Gryslow

Der Politiker der Regierungspartei Geeintes Russland zu einem geplanten Protest auf dem Bolotnaja-Platz - zu Deutsch Sumpf-Platz.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Zwölf Namen für die neuen Ulmer Straßenbahnwagen

Die neuen Straßenbahnwagen der Linie 2 werden nach Männern und Frauen benannt, die mit Ulm in Verbindung stehen. So war es auch schon beim Combino. weiter lesen