NOTIZEN vom 29. März

|
Schaul Mofas ist neuer Chef der israelischen Kadima-Partei.

Hunderte Frauen in Haft

In Afghanistan sitzen nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch hunderte Frauen wegen sogenannter Sittenverbrechen im Gefängnis - etwa weil sie ihren Ehemann verließen oder nicht-eheliche Beziehungen hatten. Die Zustände seien zehn Jahre nach dem Sturz der radikalislamischen Taliban "schockierend".

Erdbebenopfer in Gefahr

Die Opfer des schweren Erdbebens in Haiti von 2010 sind laut Uno erneut in Gefahr. Die etwa 500 000 Menschen, die noch immer in Notunterkünften hausten, seien stark von der Cholera bedroht. Zudem gebe es das Risiko, dass die Lager in der Regen- und Hurrikanzeit von Mai bis November überflutet würden. Von den 231 Millionen US-Dollar, die die Hilfswerke in diesem Jahr benötigten, stünden bislang lediglich 8,5 Prozent zur Verfügung.

Rentensystem veraltet

Die bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) hält das deutsche Rentensystem für nicht mehr zeitgemäß. "Spätestens jetzt, wo wir sehen, dass Lebensphasen der Familien- und Sorgearbeit das größte Risiko für Altersarmut sind", müsse Deutschland umsteuern, forderte Haderthauer. Sie wolle die Phasen, in denen die Erwerbstätigkeit etwa wegen Kindererziehung eingeschränkt war, rentenrechtlich aufwerten.

Mofas klar vor Livni

Israels ehemaliger Verteidigungsminister Schaul Mofas ist neuer Oppositionsführer im Parlament. Der 63 Jahre alte Politiker siegte bei einer Vorwahl der Kadima-Partei mit klarem Vorsprung vor der bisherigen Parteivorsitzenden Zipi Livni. Auf Mofas entfielen nach offiziellen Angaben 61,7 Prozent der Stimmen. Livni (53) kam auf 37,2 Prozent.

ZITAT DES TAGES

Manchmal ist es gut, wenn man nur Bankchef und nicht Politiker ist.

Ulrich Schröder

Der Vorstandsvorsitzende der KfW Bankgruppe zur Frage, ob er den Kredit für Schlecker befürwortet.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen