NOTIZEN vom 22. Juni 2013

|
Der Republikaner James Comey soll nach Obamas Wunsch neuer Chef werden. Foto: dpa

Westerwelle vermittelt

Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hat in der Ukraine für eine medizinische Behandlung der inhaftierten Oppositionsführerin Julia Timoschenko in Deutschland geworben. "Das Angebot an Frau Timoschenko, sich in Deutschland medizinisch behandeln zu lassen, steht", sagte er in Kiew nach Gesprächen mit Regierungsvertretern.

Retter war Kollaborateur

Der Italiener Giovanni Palatucci, der wegen seiner Rolle bei der Rettung tausender Juden während des Holocaust vielfach geehrt wurde, war laut neuen Recherchen ein Kollaborateur der Nazis. Palatucci sei nie Polizeichef von Fiume gewesen und habe keineswegs tausende Juden vor der Deportation in die Konzentrationslager gerettet, so das Centro Primo Levi in New York. Palatucci, der 1945 in Dachau starb, wird in Italien als Held verehrt.

Sprachförderung nötig

Etwa ein Viertel der Mädchen und Jungen im Kindergartenalter braucht laut Experten Sprachförderung. Sieben Prozent seien wegen gravierender Schwierigkeiten beim Spracherwerb therapiebedürftig, sagte Christian Glück, Professor für Sprachbehindertenpädagogik der Uni Leipzig. Den meisten Betroffenen, etwa Kinder aus bildungsfernen Schichten, könne Sprachförderung helfen.

Republikaner wird FBI-Chef

Der Republikaner James Comey soll neuer Chef der US-Bundespolizei FBI werden. Präsident Barack Obama wolle den 52-Jährigen als Nachfolger von Robert Mueller nominieren. Comey machte sich unter George W. Bush einen Namen, als er sich gegen die Verlängerung eines Regierungsprogrammes wandte, welches das Abhören von Telefonaten ohne besondere Genehmigung erlaubte.

ZITAT DES TAGES

Die Zeit dafür ist nicht reif. Das heißt aber auch, sie kann heranreifen.

Gebhard Fürst

Der Rottenburger Bischof zu seinen Vorstellungen, langfristig die Diakonieweihe auch für Frauen zu öffnen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Betrunkener Autofahrer rammt Polizeiwagen - Drei Verletzte

Ein betrunkener Autofahrer hat in Eberhardzell (Landkreis Biberach) einen Polizeiwagen derart gerammt, dass ein Polizist im Auto schwer verletzt wurde. weiter lesen

Unfall mit Streifenwagen-