Notizen vom 12. Juli 2014

|

Schwere Verluste

Bei ihrer "Anti-Terror-Operation" gegen prorussische Separatisten hat die ukrainische Armee schwere Verluste hinnehmen müssen. Aufständische beschossen am Freitag Regierungstruppen bei Selenopolje im Raum Lugansk mit Raketen und töteten mindestens 19 Soldaten. Etwa 93 Armeeangehörige wurden verletzt. Die Führung in Kiew sprach von einem der verlustreichsten Tage für die Armee seit Beginn der Kämpfe im April.

Kerry warnt Afghanen

Bei seiner Vermittlungsmission in der Wahlkrise in Afghanistan hat US-Außenminister John Kerry vor einem Scheitern der Präsidentenwahl gewarnt. "Wir sind an einem sehr, sehr kritischen Zeitpunkt für Afghanistan", sagte Kerry am Freitag in Kabul nach Angaben der US-Botschaft. Nach dem vorläufigen Ergebnis liegt Ex-Finanzminister Aschraf Ghani bei der Stichwahl für das Präsidentenamt vor Ex-Außenminister Abdullah Abdullah. Abdullah lehnt das Ergebnis ab, da es auf Wahlbetrug basiere.

Feilschen um EU-Topjobs

Die Besetzung zu vergebender EU-Topjobs könnte sich nach Angaben von EU-Diplomaten weiter hinziehen. Bei dem EU-Sondergipfel am kommenden Mittwoch werde von den Staats- und Regierungschefs voraussichtlich nur über die Nachfolge der EU-Außenbeauftragten Catherine Ashton entschieden, hieß es aus EU-Kreisen in Brüssel. Als Favoritin für den Posten gelte die italienische Außenministerin Federica Mogherini.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Neue Wege am Ulmer Hauptbahnhof: Rund um Stege und Gleise

Die Fußgänger am Hauptbahnhof müssen sich wieder umgewöhnen. Probleme gibt es vor allem, wenn vorgegebene Wege nicht eingehalten werden. weiter lesen