Niklas Luhmann: Erstaunlich aktuell

Es ist erstaunlich, wie unverändert aktuell Niklas Luhmanns Befunde über das politische System - besser: das System der Politik - auch Jahrzehnte nach seinen grundlegenden Analysen sind.

|

Bei dem vorliegenden Buch handelt es sich um einen damals unveröffentlichten Text aus der Mitte der 1960er Jahre, aber was der Bielefelder Soziologie-Professor und Gesellschaftstheoretiker über die Innenwelt der Politik und die Außenwelt der Wähler, diese beiden getrennten Teilsysteme, zu sagen hat, auch über die Akteure in Politik, Verwaltung und Publikum - das klingt alles andere als unzeitgemäß.

Selbst wenn Luhmann noch von "Presse" spricht, beschreibt er doch präzise jene Mechanismen, die heute das Verhältnis von Politik und "Medien" bestimmen: "So ist es verständlich, wenn die Politik, die die Ereignisse nicht kontrollieren kann, sich bemüht, wenigstens die Informationen über die Ereignisse zu kontrollieren." So viel zur "Selbstinszenierung" der Politik.

Zurückhaltend bleibt Luhmann bei der Frage, wie die Politik in einem hochkomplexen Bereich und bei einer Vielzahl von Handlungsmöglichkeiten "auf rationale Weise zu Festlegungen kommen" könne. Nicht einmal die Bürokratie sei in der Lage, allein nach den Regeln der Zweck/Mittel-Logik zwingende Lösungsmöglichkeiten anzubieten. Schon gar nicht könnten politische Probleme "nur auf eine Weise richtig gelöst werden", sagt Luhmann. Das liest sich wie die systemtheoretische Gegenthese zur angeblichen Alternativlosigkeit mancher Entscheidungen unserer Bundeskanzlerin.

Info Niklas Luhmann, Politische Soziologie. Suhrkamp Verlag, Berlin 2015. 510 Seiten. 20 Euro.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo