Minijobbern droht Altersarmut

|

Millionen Minijobber in Deutschland sind von Altersarmut bedroht. Gefährdet sind sie vor allem, wenn sie jahrzehntelang nur einen 400-Euro-Minijob haben. Ihre Rente wird dann monatlich deutlich unter 200 Euro liegen. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Links-Fraktion hervor. Laut einer Berechnung des Bundesarbeitsministeriums erwirbt ein Minijobber, der ein Jahr lang tätig ist, eine monatliche Rente von 3,11 Euro. Nach 45 Versicherungsjahren betrage der Anspruch 139,95 Euro.

Rund 7,4 Millionen Menschen - knapp 4,65 Millionen Frauen - haben eine Stelle auf 400-Euro-Basis. Gut zwei Drittel arbeiten nur so. Im Regelfall zahlt ausschließlich der Arbeitgeber Steuern und Sozialabgaben in Form einer Pauschale.

Eine höhere Rente will die Bundesregierung durch die neue Zuschussrente samt privater Vorsorge erreichen. Familienministerin Kristina Schröder (CDU) kritisierte die Ausweitung der Minijobs wie die Pläne ihrer Kollegin Ursula von der Leyen. "Für viele junge Mütter, die reguläre Arbeit suchen, wird der Minijob zur biografischen Sackgasse. Es macht keinen Sinn, heute die Minijobs auszuweiten und morgen mit der Zuschussrente die Folgen mühsam aufzufangen."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ringen um jeden Lehrling

Die Ausbildungszahlen bei der IHK bleiben praktisch stabil. Dafür sorgen nicht zuletzt Flüchtlinge, die auch den kriselnden Kochberuf retten. weiter lesen