Mehrheit für erneute Kanzlerkandidatur Merkels

Eine deutliche Mehrheit (59 Prozent) der Bundesbürger fände es gut, wenn Angela Merkel bei der Bundestagswahl 2017 wieder als gemeinsame Kanzlerkandidatin von CDU und CSU antreten würde. Das ermittelte das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag des Magazins „Stern“.

|
Gegen eine Kanzlerkandidatin Merkel sprechen sich vor allem die Anhänger der AfD aus. Foto: Olivier Hoslet

Eine deutliche Mehrheit (59 Prozent) der Bundesbürger fände es gut, wenn Angela Merkel bei der Bundestagswahl 2017 wieder als gemeinsame Kanzlerkandidatin von CDU und CSU antreten würde. Das ermittelte das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag des Magazins „Stern“.

Von den CDU-Anhängern würden dies 87 Prozent begrüßen, von den CSU-Anhängern hingegen nur 60 Prozent. Gegen eine Kanzlerkandidatin Merkel im nächsten Wahlkampf sprechen sich 35 Prozent der Deutschen aus - darunter vor allem die Anhänger der AfD (75 Prozent).

Falls Merkel nicht noch einmal anträte, hielten 26 Prozent der Befragten Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble für am besten geeignet, ihr Nachfolger zu werden. 18 Prozent stimmen für Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, 12 Prozent für Innenminister Thomas de Maizière und jeweils 4 Prozent für die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer und den hessischen Regierungschef Volker Bouffier. 36 Prozent halten keinen der fünf CDU-Politiker für geeignet, Merkels Nachfolge anzutreten.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Drei Millionen Euro für neue SSV-Duschen

Nach heftiger Debatte über die Sporförderung hat der Rat die Sanierung des Baus an der Gänswiese einstimmig durchgewunken. weiter lesen