Lange Staus und Schauer zum Ferienbeginn in Süddeutschland

|
Stau auf der Autobahn A8 in der Nähe des Leonberger Dreiecks in Baden-Württemberg. Foto: Christoph Schmidt

Mit dem Start der schulfreien Zeit in Bayern und Baden-Württemberg sind seit Freitag alle 16 Bundesländer gleichzeitig in den Sommerferien. Das hat zu langen Staus auf den Straßen geführt, vor allem in Bayern.

Der ADAC berichtete von einer deutlichen Reise-Tendenz nach Süden. Mit besten Sommerwetter können die Reisenden allerdings nicht rechnen, der Regenschirm sollte ein treuer Begleiter sein. Bis mindestens Dienstag sollte es Schauer und Gewitter geben.

Autofahrer standen am Mittag in einem 20 Kilometer langen Stau auf der Autobahn 8 in Bayern Richtung Salzburg. Bundesweite Stau-Hotspots sind auch die A3, die A5 und die A9. Dafür sorgen neben den Urlaubsreisenden und Wochenendpendlern auch Baustellen - allein in Bayern auf insgesamt 250 Kilometern. Besonders voll sollte es am Nachmittag werden, wenn auch die Autofahrer aus den anderen Bundesländern im Süden angekommen sind. Samstag und Sonntag wird es in puncto Stau wohl nicht besser. Wer kann, solle auf Dienstag oder Mittwoch ausweichen, riet der Autoclub.

Die Temperaturen steigen in Süddeutschland am Wochenende auf Werte zwischen 25 und 31 Grad, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte. Im Norden werden demnach höchstens 20 bis 24 Grad erreicht. Dort kann es auch am Samstag regnen, während es im restlichen Land meist trocken und sonnig bleibt.

Wechselhaft beginnt auch die neue Woche. Am Montag gibt es in Alpennähe und im Norden den bekannten Mix aus Sonne, Wolken und Schauern. Sonst bleibt es trocken und Wolken und Sonne wechseln sich ab. Nachts kühlt die Luft auf 10 bis 16 Grad ab.

Derweil hat der Deutsche Wetterdienst einen Rückblick auf den Monat Juli geworfen. Auch wenn Schauer und Gewitter der letzten Tage etwas anderes vermuten lassen: Der Juli war in Deutschland in diesem Jahr zu trocken. Mit rund 68 Litern Regen pro Quadratmeter fehlten rechnerisch exakt zehn Liter bis zum vieljährigen Mittel, so das Ergebnis.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

SSV Ulm 1846 Fußball gewinnt 2:1 gegen VfB Stuttgart II

Am Freitag um 19 Uhr empfing der SSV Ulm 1846 Fußball den VfB Stuttgart II im Donaustadion. weiter lesen