KOMMENTAR · AUSSENHANDEL: Durchaus mutig

|

Respekt. Die deutschen Exporte legten 2012 das zweitbeste Jahr in der Geschichte der Republik hin. Ein Außenhandelsüberschuss von 188 Milliarden Euro war mitten in der Euro-Schuldenkrise nicht zu erwarten. Die deutschen Exporteure zählen dank des Technologie- und Qualitätsvorsprungs ihrer Produkte zu den Hauptgewinnern der Re-Industrialisierung in den USA. Nach der Sanierung der amerikanischen Autobranche gewinnt sie immer mehr an Breite.

Die aktuelle Außenhandelsbilanz hält aber auch einen Wermutstropfen bereit. Die Einfuhren legten - trotz einer hohen Energierechnung wegen des starken Ölpreisanstiegs im vergangenen Frühjahr - überraschend bescheiden zu. Dies ist ein klarer Hinweis darauf, dass die Unternehmen beim Zukauf von Vorprodukten Zurückhaltung übten. Das heißt, die aktuelle Konjunkturdelle in Deutschland ist nicht überwunden. Zumal zuletzt auch noch die Ausfuhren deutlich absackten.

Hinzu kommen der Höhenflug des Euro-Kurses gegenüber dem japanischen Yen und die stärkeren Notierungen gegenüber dem US-Dollar. Sie belasten zwar den deutschen Außenhandel kaum, wohl aber die Exporte der Euro-Krisenländer. Diese kommen nur mit Exporterfolgen aus der Rezession. Erst dann werden auch die Geschäfte unserer Firmen in Euroland wieder zulegen. Die demonstrative Zuversicht beim Außenhandelsverband ist daher vorerst durchaus mutig

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kanzlerin Angela Merkel kommt heute nach Ulm

Am Ende ihrer Wahlkampftour tritt Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag auf dem Münsterplatz auf. weiter lesen