Geisterschiff vor Kanadas Küste

|

Mehr als ein Jahr nach der Umweltkatastrophe mit Erdbeben und Tsunami in Japan ist jetzt ein seit damals vermisster Fischtrawler gesichtet worden - vor der kanadischen Küste auf der anderen Seite des Pazifik.

Seeaufklärer der kanadischen Streitkräfte entdeckten das Geisterschiff 120 Meilen (gut 220 Kilometer) vor der Küste der Provinz British Columbia. Es muss seit dem 11. März 2011 fast 8000 Kilometer weit allein über den größten Ozean der Erde gedriftet sein. Der 45 Meter lange Trawler überstand unbemannt Stürme und Wellenbrecher. Wasser scheint nicht eingedrungen zu sein, denn das Schiff liegt normal und ohne Schlagseite in der See.

Die kanadischen Behörden sind allerdings ratlos, was mit dem herantreibenden Koloss geschehen soll. Schließlich sei das Geisterschiff "praktisch wertlos", sagt ein Sprecher. "Keiner will mit ihm etwas zu tun haben, weil die Schlepperkosten viel zu hoch wären."

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ratiopharm Ulm gegen Oldenburg: Im Norden nichts Neues

Basketball-Bundesligist Ratiopharm Ulm steckt weiter in der Krise. Die Schwaben verloren bei den EWE Baskets Oldenburg mit 83:94 und kassierten die fünfte Niederlage im sechsten Spiel. weiter lesen