Drei Unfälle mit drei Toten und mehreren Schwerverletzten

Bei drei schweren Unfällen auf der Autobahn A2 nahe Magdeburg und an der Grenze zu Brandenburg sind seit Montag drei Menschen gestorben und mehrere schwer verletzt worden.

|
Bei drei schweren Unfällen auf der Autobahn A2 nahe Magdeburg und an der Grenze zu Brandenburg sind seit Montag drei Menschen gestorben und mehrere schwer verletzt worden.

Am Morgen krachten aus zunächst ungeklärter Ursache zwei Autos und drei Lastwagen nahe Theeßen im Landkreis Jerichower Land ineinander, wie ein Polizeisprecher in Magdeburg sagte. Drei Menschen wurden schwer verletzt. Details zum Unfallhergang und den Verletzten konnten zunächst nicht gemacht werden. Bereits am Montag war es auf der A2 zu zwei schweren Unfällen gekommen. Drei Menschen starben nahe Magdeburg.

Nach Polizeiangaben rutschte am Montagmorgen ein Auto aus noch ungeklärter Ursache unter einen Gefahrguttransporter und fing Feuer. Im Wagen verbrannte ein Mensch. Die Polizei konnte auch am heutigen Morgen nicht sagen, ob es sich bei dem Opfer um einen Mann oder eine Frau handelte.

Die Retter konnten sich der Unfallstelle über Stunden nicht nähern, weil Explosionsgefahr bestand. Die Feuerwehr löschte den Brand zwar bereits am Montagmorgen. Bis zum Nachmittag musste der Transporter, der elf Tonnen hochexplosives Trimethylaluminium geladen hatte, jedoch heruntergekühlt werden. Die A2 war zwischen Bornstedt und Irxleben in beide Richtungen gesperrt. Es kam zu Staus.

Ein Lastwagen raste Stunden später in das Stauende. Der 64 Jahre alte LKW-Fahrer und sein Beifahrer starben am Abend an ihren schweren Verletzungen. Die Sperrungen an den Unfallstellen wurden in der Nacht zum Dienstag wieder aufgehoben.

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden