EU liefert weiter Daten an die USA

|

Allen US-Spähaktionen zum Trotz hält die EU-Kommission an den Abkommen zur Datenübermittlung mit den USA fest. Konkret geht es um Bankdaten (Swift-Abkommen), Fluggastdaten und die Safe-Harbor-Vereinbarung, die es Unternehmen wie Google erlaubt, personenbezogene Daten aus der EU in die USA weiterzuleiten. Zur vom EU-Parlament geforderten Aussetzung der Abkommen kommt es somit nicht.

Eine Prüfung habe ergeben, dass die USA nicht gegen das Swift-Abkommen verstoßen hätten, sagte EU-Innenkommissarin Cecilia Malmström. Auch die Umsetzung des Abkommens zur Weitergabe von Fluggastdaten entspreche den Vereinbarungen. EU-Justizkommissarin Viviane Reding mahnte allerdings in Form von 13 "Empfehlungen" die USA zu Verbesserungen beim Safe-Harbor-Abkommen bis zum Sommer 2014. Ansonsten werde die Kommission prüfen, "ob Safe Harbor überleben kann".

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung
Kommentieren

Kommentare

28.11.2013 20:30 Uhr

Die EU-Kommission ist unbelehrbar

Die EU-Kommission ist unbelehrbar und sollte schnellstens ausgetauscht werden

Antworten Kommentar melden

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Ulmer Innenstadthandel klagt über Gewalt und Drogen

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen