Bucks "heile Welt": Ja nicht!

Einmal in der Woche macht sich Redakteurin Gerlinde Buck Gedanken über ihre "heile Welt". Dieses Mal: Dinge auf der To-Do-Not-Liste.

|

Schlittschuhe nicht vormittags kaufen (nachmittags fallen die Füße größer aus). Vogelfutter nicht an dichten Hecken auslegen (sonst hechtet Nachbars Katze aus dem Gebüsch und futtert den Vogel). Weihnachtsbäume nicht mit einem Expander auf dem Autodach befestigen (sonst gibts Fluggummibaum plus Dachschaden). Kurz: Wer dieses Jahr noch nicht genug nicht gemacht hat, kann getrost jetzt noch damit anfangen.

Als Hochfest des "Ja nicht!" erweist sich, es wundert einen nicht, alle Jahre wieder die Weihnachtsfeier im Betrieb. Einfach nicht hinzugehen, geht selbstverständlich gar nicht. Welcher Arbeitnehmer will sich schon freiwillig um die Chance bringen, tausend Dinge auf einmal nicht zu tun?

Ganz oben auf der innerbetrieblichen To-Do-Not-Liste stehen folgende Aktivitäten: mit Chefs knutschen (intensives Speichellecken tuts auch). Über Kollegen lästern (besser: Material sammeln fürs Feinde-Dossier). Am Buffet drängeln (Kenner werfen den Vettel-Turbo an: Der Erste räumt ab). Singen und tanzen (außer man will es zur Betriebsulknudel auf Youtube bringen). Grundsatzreden über die GroKo und ähnlich ab-strakte Themen schwingen (warum auch, wenn man so schön konkret über Fußpilz philosophieren kann).

Der Arbeitskreis Umgangsformen International kann übrigens auch etwas sehr gut nicht: den Zeigefinger stecken lassen.

Bei einer Weihnachtsfeier, warnt das Knigge-Gremium nicht ohne hochkultivierte Herablassung, sei es "in der Regel wenig Image fördernd, wenn dank großzügig zur Verfügung gestellter alkoholischer Getränke Verhaltensweisen an den Tag gelegt werden, die die Grenzen anderer oder die des guten Geschmacks überschreiten".

Etwas vormachen muss man sich aber auch wieder nicht: All diese Tipps werden vermutlich nicht mal ansatzweise beherzigt.

Unwass, hicks, machs? Wahrseinlisch niss.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Bucks "heile Welt"

Einmal in der Woche macht sich Redakteurin Gerlinde Buck Gedanken über ihre "heile Welt".

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Jamaika-Krach – Stimmen aus der Region: „Alle noch auf Endorphin“

Die Abgeordneten der Region zeigen sich angesichts des Scheiterns überrascht. Wie es weitergeht, ist für viele unklar. weiter lesen