Athen missachtet Sparziele

|

Deutschland fordert, dass Griechenland seine Reformzusagen inhaltlich wie zeitlich erfüllt. Dies sei "notwendige Voraussetzung für die weitere Zusammenarbeit", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Bevor die Geldgeber über weitere Milliardenhilfen entscheiden, will Berlin sehen, wie es um die bisherige Umsetzung steht. Laut "Rheinischer Post" zeigt ein vorläufiger Bericht, dass 210 von 300 Sparvorgaben nicht erfüllt sind.

Der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion, Rainer Brüderle, zweifelt an der Reformfähigkeit Griechenlands: Einen Aufschub des von der EU auferlegten Sparprogramms um zwei Jahre, wie Athen ihn anstrebt, könne es nicht geben.

Der ehemalige Bundesfinanzminister Theo Waigel sieht die derzeitige Krise nicht als die schwierigste. "Ich habe schon früher heftige Währungsturbulenzen mitgemacht", sagte er der SÜDWEST PRESSE. Waigel ist sicher, dass der Euro nicht zerbrechen wird.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen