Aquarium statt Valium

Ja, wir wissen es: Der Schwabe steht nicht im Verdacht, ein besonders ausgeglichenes Naturell zu haben.

|
Foto: fotolia  Foto: 

Yin und Yang verlangt er nur im China-Restaurant - und schließlich gibt es ja auch genug, worüber man sich herzhaft bruddelnd echauffieren kann: Der Nachbar hat schon wieder die Kehrwoche vergessen. Skandal! Beim Fasching haben Lebensmüde das Badnerlied geträllert? Der Volkszorn kocht!

Und wovor kann man nicht alles Angst haben: Atomkrieg, Zahnarztbesuche oder - der Supergau: der Stammtisch fällt aus! Was tun gegen rasenden Herzschlag und pulsierendes Blut? Vergessen Sie Meditation und Medikamente: Schaffen Sie sich einfach ein Aquarium an - oder werden Sie Taucher! Denn die Forschungen eines Psychologenteams aus dem englischen Plymouth haben jetzt hochwissenschaftlich erwiesen: Fische gucken beruhigt und entspannt! Körper wie auch Seele.

Nun gut, die britische Hafenstadt ist etwas näher am Wasser gebaut, aber trotzdem sollen Fische überall auf dem Globus beruhigend wirken. Also schwimmende - nicht die auf dem Teller. Die Studienteilnehmer, die vorher im Großaquarium den Flossenträgern beim Flossenwedeln zugeschaut hatten, kamen nicht nur subjektiv runter, sondern auch messbar: Blutdruck und Herzschlag gingen deutlich zurück.

Das Ergebnis soll tatsächlich wasserdicht sein! Eine Stunde vor dem Wasserglas ist mindestens so einschläfernd wie die gleiche Zeit vor der Glotze! Weiter ins Detail geht die Untersuchung leider nicht. Schade. Wie hätten uns tiefere Einsichten in die Materie interessiert! Beruhigt ein Zitteraal gleich gut wie ein Karpfen? Sind Goldfische medizinisch wertvoller als Silberfische? Und führt das Beglotzen bei den armen Schuppentieren nicht ihrerseits zu psychischen Auffälligkeiten wie etwa Sozialphobie?

Bevor nun Tierrechtsorganisationen die Redaktion mit Leserbriefen fluten: Laut den Forschern hat auch das intensive Beobachten von Wasserpflanzen einen entspannenden Effekt. Dann sind wir ja beruhigt!

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Vollsperrung der A 8 in Richtung München nach schwerem Unfall

Am Freitagmorgen ist es auf der Autobahn 8 bei Leipheim zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die Fahrbahn in Richtung München ist vorübergehend gesperrt. weiter lesen