Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
22°C/13°C

Neubau des Albaufstiegs soll bis 2015 beginnen

Nach langen Verzögerungen wachsen die Aussichten, dass der sechsspurige Neubau des Albaufstiegs im Rahmen der Autobahn A 8 in absehbarer Zeit in Angriff genommen wird: Im Investitionsrahmenplan 2011 bis 2015, den gestern Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) vorstellte, ist die 8,3 Kilometer...

Nach langen Verzögerungen wachsen die Aussichten, dass der sechsspurige Neubau des Albaufstiegs im Rahmen der Autobahn A 8 in absehbarer Zeit in Angriff genommen wird: Im Investitionsrahmenplan 2011 bis 2015, den gestern Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) vorstellte, ist die 8,3 Kilometer lange Strecke von Mühlhausen nach Hohenstadt ebenso als "prioritäres Vorhaben" aufgeführt wie die Verlängerung bis Ulm-Ost. Der Baubeginn ist also bis 2015 geplant. Die Hälfte der Kosten von 400 Millionen Euro sollen private Investoren beisteuern.

Allerdings hat Ramsauer für das ganze Programm eine große Finanzlücke: Er will bis 2015 insgesamt 20 bis 24 Milliarden Euro in Schiene und Straße investieren. Bisher sind aber im Bundeshaushalt nur knapp 15 Milliarden Euro eingeplant.

Unter den Schienenprojekten finden sich hauptsächlich die Neubaustrecke Ulm-Wendlingen samt der Einbindung in Stuttgart 21 sowie der Ausbau der Rheintalbahn von Karlsruhe nach Basel. Die Elektrifizierung der Südbahn von Ulm nach Lindau soll dagegen erst nach 2015 starten. Die Grünen warfen daher Ramsauer vor, Baden-Württemberg abhängen zu wollen. Dagegen lobte die CDU, die wichtigsten Projekte seien im Plan enthalten. dik

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Verteidiger wird Elfmeterheld

Cosmin Moti hatte als Torwart Grund zur Freude.

Erster Champions-League-Einzug für den bulgarischen Fußball-Club Ludogorets Razgrad: Der Verteidiger Cosmin Moti musste im Elfmeterschießen ins Tor, er verwandelte den ersten Strafstoß selbst und hielt dann zwei Elfmeter des Gegners. mehr

Ein Universum für sich

Das Universum Center bei Nacht.

Anfangs als „Insel der Zukunft“ bezeichnet, hat das Universum Center auf dem Weg in die Gegenwart längst seinen Glanz verloren. In der Stadt hat das Gebäude keinen guten Ruf – doch was sagen die Menschen, die dort leben, über ihr Haus? Ein multimediales Erzählprojekt mehr

Kuriose Wettbewerbe der Finnen

Die verrückten Aktivitäten der Finnen: Frauentragen, Luftgitarrenspielen, Gummistiefelweitwurf und Moorfußball (im Uhrzeigersinn).

Die spinnen, die Finnen - so rutscht es manchem raus. Jedenfalls ist Finnland ein Staat, in dem es besonders viele kuriose Wettbewerbe gibt. Jetzt wird zum Beispiel wieder auf der Luftgitarre gerockt. mehr