Ulm/Neu-Ulm:

Nebel

Nebel
15°C/6°C

Gauck verspricht NSU-Aufklärung

Bundespräsident Joachim Gauck hat bei einem Treffen mit den Angehörigen der Mordopfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) die Mahnung ausgesprochen, die Taten in Deutschland nicht zu vergessen. "Ich will mithelfen, dass Ihr Leid weiter wahrgenommen und anerkannt wird.

Bundespräsident Joachim Gauck hat bei einem Treffen mit den Angehörigen der Mordopfer des Nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) die Mahnung ausgesprochen, die Taten in Deutschland nicht zu vergessen. "Ich will mithelfen, dass Ihr Leid weiter wahrgenommen und anerkannt wird. Und dass aufgeklärt wird, wo es Fehler und Versäumnisse gegeben hat."

Die Arbeit des Bundestags-Untersuchungsausschusses lobte Gauck. Allerdings gebe es weiter Grund, beunruhigt zu sein. "Warum hat es solche Fehler und Fehlentscheidungen in den Ermittlungen gegeben?" Die Angehörigen warteten zurecht auf Antworten - "mit Ungeduld, weil über ein Jahr vergangen ist".

Es wäre aber auch zu kurz gedacht, nur nach dem Staat zu rufen. Reformen allein genügten nicht, sagte Gauck. "Es geht darum, wie im Alltag verhindert werden kann, dass sich Vorurteile und Ressentiments einnisten. Es geht um andere Haltungen in Behörden und Institutionen, bei vielen Bürgern."

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

Zum Schluss

Therapie im Taxi

Die rollende Praxis von "Taxi Stockholm".

In Stockholm ist es nun schon gegen 16 Uhr zappenduster. Und das ist erst der Anfang. Der skandinavische Winter macht die Menschen traurig und einsam. Nun will das größte Taxiunternehmen der schwedischen Hauptstadt gegensteuern. mehr

Neuer Ulm-Krimi

Manfred Eichhorn: In der Asche schläft die Glut. Silberburg, 256 Seiten, 9.90 Euro.

Kommissar Klaus Lott ermittelt wieder - in Ulm. "In der Asche schläft die Glut" heißt der mittlerweile vierte Kriminalroman Manfred Eichhorns. mehr

15 Jahre "Wer wird Millionär"

Macht gerne Millionäre - und macht dabei auch gern Faxen: Moderator Günther Jauch.

Neues Haus, neues Auto, neues Boot - mit der Million Euro, die bei Günther Jauch zu holen ist, ist einiges möglich. Doch wie gingen die Gewinner mit dem Geld um? Und sind sie wirklich glücklicher geworden? mehr