Ulm/Neu-Ulm:

stark bewölkt

bewölkt
12°C/5°C

Politik

Die Kurden in Kobane hoffen auf Verstärkung. Foto: Sedat Suna

Kurden drängen IS wieder ab

Die seit Wochen andauernden Luftschläge der internationalen Koalition bringen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in der syrischen Kurdenenklave Kobane allmählich in Bedrängnis. Kurdische Kämpfer nahmen den Dschihadisten am Samstag weitere Gebiete ab. mehr

Schüler, Eltern und Gemeindemitglieder besuchen nach den tödlichen Schüssen einen Gottesdienst. Foto: Matt Mills McKnight

Rätsel nach US-Schulschießerei: 2 Tote und 4 Verletzte   

Nach einer Schießerei in einer US-Schule mit zwei Toten und vier Verletzten rätseln Polizei und Einwohner über das Motiv. mehr

Bergung eines Ebola-Opfers in Liberia. Foto: Ahmed Jallanzo

Zahl der Ebola-Fälle auf mehr als 10 000 gestiegen

Die Zahl der registrierten Ebola-Fälle in Westafrika ist auf mehr als 10 000 gestiegen. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) vom Samstag sind insgesamt 10 141 Menschen an der Seuche erkrankt, 4922 davon sind gestorben. mehr

Rejhaneh Dschabbari bei ihrem Prozess in Teheran. Foto: Goalara Sajadieh/Archiv

Iranerin Dschabbari hingerichtet - Säureanschläge auf Frauen

Die Iranerin Rejhaneh Dschabbari hat nach eigener Aussage ihren Vergewaltiger mit einem Messer getötet: Sieben Jahre später ist die 26-Jährige trotz aller Zweifel an einem fairen Prozess sowie internationaler Proteste hingerichtet worden. mehr

Präsident Abdel Fattah al-Sisi hat nach dem Anschlag "radikale" Schritte angekündigt. Foto: Ägyptisches Präsidentenbüro

Blutiger Anschlag: Ausnahmezustand im Nordsinai

Nach dem blutigsten Anschlag auf Sicherheitskräfte seit mehr als einem Jahr plant Ägypten "radikale" Schritte an der Grenze zum palästinensischen Gazastreifen. Das kündigte Präsident Abdel Fattah al-Sisi bei einer Fernsehansprache am Samstag an, nannte jedoch keine Details. mehr

Abflug: Der Ballon von Alan Eustace beim Start. Foto: Paragon Space Development/J. Martin Harris

US-Fallschirmspringer bricht Baumgartners Höhen-Rekord

Ein amerikanischer Fallschirmspringer hat mit einem Stratosphärensprung Experten zufolge den Höhen-Rekord des österreichischen Extremsportlers Felix Baumgartner gebrochen. mehr

Salafisten in Deutschland. Foto: Henning Kaiser/Archiv

Verfassungsschutz ist besorgt über wachsende Salafistenszene

Der Verfassungsschutz beobachtet mit Sorge ein rasantes Anwachsen der radikalislamischen Salafistenszene in Deutschland. Inzwischen zähle diese weit über 6300 Menschen, sagte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen, dem rbb-Inforadio. mehr

Militärparade in Pjöngjang. Foto: Miguel Toran/Archiv

US-Militär: Nordkorea kann Sprengkopf für Atomrakete bauen

Nordkorea ist nach Einschätzung des US-Militärs in seinem Atomwaffenprogramm weiter fortgeschritten als bisher angenommen. Demnach ist Nordkorea prinzipiell in der Lage, einen passenden Atomsprengkopf für eine Interkontinentalrakete zu bauen und diese auch abzufeuern. mehr

Bundesrat in Berlin: Länderfusionen könnten die Abstimmungen vereinfachen. Foto: Stephanie Pilick/Archiv

Länderfusionen: Saarland erntet Kritik aus Bayern

Nach ihrer Warnung vor einer Neugliederung von Bundesländern hat die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) weiteren Gegenwind erhalten. mehr

Horst Seehofer lässt beim Abbau der kalten Progression nicht locker. Foto: Andreas Gebert/Archiv

Seehofer fordert Steuersenkungen "spätestens" Anfang 2017

CSU-Chef Horst Seehofer fordert Steuersenkungen "spätestens" Anfang 2017. Die Entlastungen dürften "nicht irgendwann" oder erst nach der nächsten Wahl kommen, sondern müssten noch in dieser Legislaturperiode umgesetzt werden. mehr

Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff steht vor der Stichwahl unter Druck. Foto: Antonio Lacerda

Brasiliens Präsidentin wirft Magazin "Wahl-Terrorismus" vor

Brasiliens Staatschefin Dilma Rousseff hat zwei Tage vor der Stichwahl einen brisanten Medienbericht über ihre mutmaßliche Verwicklung in einen Korruptionsskandal als "Wahl-Terrorismus" zurückgewiesen. mehr

Der Axt-Angriff auf zwei Polizisten in New York war nach Angaben von Polizeipräsident Bill Bratton ein Terroranschlag. Foto: DCPI

Polizei: Axt-Attacke in New York war "Terroranschlag"

Ein Axt-Angriff auf zwei Polizisten in New York war nach Angaben von Polizeipräsident Bill Bratton ein "Terroranschlag". mehr

Briten sollen nachzahlen

Großbritanniens EU-Gegner schäumen: Das Land soll gut zwei Milliarden Euro zusätzlich an Brüssel zahlen. London will sich wehren. mehr

Neue Klimaschutz-Ziele

Geringerer Energieverbrauch, mehr Windkraft, Sonne, Wasser und weniger Treibhausgase: Die Europäische Union geht mit neuen Selbstverpflichtungen in die internationalen Klima-Verhandlungen im Dezember. mehr

Will keinen höheren Bundeszuschuss für den Nahverkehr zahlen: Finanzminister Wolfgang Schäuble.

Bund bremst Nahverkehr

Die Länder verlangen ab 2015 deutlich mehr Geld für den öffentlichen Nahverkehr. Doch der Bund will seinen Zuschuss nicht so schnell aufstocken, sondern ein großes Paket mit anderen Leistungen schnüren. mehr

Zwei Flügel: Jürgen Trittin (vorne) steht für die Parteilinken im Bund, Winfried Kretschmann für die Pragmatiker bei den Grünen.

Grüne: Zerreißt die Doppelrolle in Stuttgart und Berlin die Partei?

Im Südwesten erfolgreiche Realo-Regierungspartei - im Bund an der Schwelle zur Nichtwahrnehmbarkeit: Zerreißt diese Doppelrolle die Grünen? Die Gräben in der Partei scheinen sich gerade zu vertiefen. mehr

Irgendwer spielt immer: Das Klavier am Maidan ist Teil des letzten versprengten Protests. Die Helme sind ein Symbol des "Euro-Maidan", der im November 2013 begann, nachdem Präsident Janukowitsch ein Assoziierungsabkommen mit der EU im letzten Moment nicht unterschrieb. Fotos: Axel Habermehl, Angel Kauer

Kurz vor kaputt

Ein knappes Jahr nach der Maidan-Revolution wählt die Ukraine am Sonntag ein neues Parlament. Doch kann eine neue Regierung das Land überhaupt in die Spur bringen? Eine Spurensuche in Kiew. mehr

Präsentiert sich als antirussische Alternative: Oleg Ljaschko.

Schläger, Nationalisten, Maulhelden

Trotz des Sieges der demokratischen Revolution versucht die politische Elite der Ukraine, ihre Macht am Sonntag mit alten Methoden zu verteidigen. mehr

Vor dem Krieg geflohen

Familie Lolo ist vor dem Krieg und dem Elend aus Syrien geflohen. mehr

"Ich schaue dem Tod nicht mit Angst entgegen": Johannes Huhn begleitet als Hospizmitarbeiter Menschen beim Sterben.

Den Tod nicht totschweigen

Johannes Huhn begleitet Menschen, die den Tod vor Augen haben. Manchmal monatelang, manchmal nur wenige Tage. Wer mit Huhn spricht, kann etwas lernen: Über das Sterben - und den Sinn des Lebens. mehr

Nur noch acht Bundesländer?

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat eine radikale Neuordnung der Bundesrepublik ins Gespräch gebracht. Ärmere Bundesländer stießen beim Sparen an ihre Grenzen. Eine solche Entwicklung stelle die föderale Ordnung in Frage. mehr

Länderfusion: Bloß eine Vision

Baden-Württemberg ist das leuchtende Beispiel für eine Länderfusion. Jeder denkbare weitere Versuch einer Länderneugliederung aber ist entweder gar nicht erst unternommen worden, oder wie 1996 im Fall Berlin/Brandenburg gescheitert. Denn wenn es um Sein oder Nichtsein geht, votieren die Bürger ganz emotional für den Erhalt ihres Landes. Ein Kommentar von Bettina Wieselmann mehr

Syrische Rebellen unterstützen Kurden in Kobane

Die kurdischen Kämpfer erhalten bei der Verteidigung der nordsyrischen Stadt Kobane gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) weitere Verstärkung. mehr

NSU-Aufklärung: Jusos rügen SPD

Die Jusos werfen der SPD-Landtagsfraktion vor, mangelnden Willen zur Aufklärung der NSU-Verbindungen nach Baden-Württemberg an den Tag zu legen. mehr

Ebola erreicht New York

Ebola hat die US-Metropole New York und das afrikanische Mali erreicht. Bei einem Arzt in New York hat sich der Verdacht auf die Krankheit bestätigt. Der 33 Jahre alte Mann war kurz zuvor aus Guinea zurückgekehrt und hatte zuletzt über Fieber und Durchfall geklagt. Er wurde sofort isoliert. mehr

Geld für Hochwasserschutz

Mit 102 Hochwasserschutzprojekten wollen Bund und Länder den Flüssen Rhein, Donau, Elbe, Oder und Weser mehr Raum geben. Das betonte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) zum Abschluss der Umweltministerkonferenz. mehr

Perfekte Lebensräume

Wildtiere leben - wie der Name schon sagt - in der Wildnis. Perfekt angepasst an verschiedenste Lebensräume zu Land, zu Wasser und in der Luft, gibt es in unseren Breiten praktisch kaum einen Ort, der nicht bewohnt ist - beziehungsweise dank perfekter Anpassungsstrategien im Laufe der Zeit erobert... mehr

24. Oktober 2014

Ägyptische Soldaten patrouillieren auf einer Straße im Norden des Sinai. Dort starben bei einem der schwersten Anschläge seit dem Sturz des ägyptischen Präsidenten Mursi zahlreiche Menschen, vor allem Soldaten. Foto: Stringer/Archiv

Mindestens 27 Tote bei Anschlag auf Armee in Ägypten

Bei einem mutmaßlichen Selbstmordanschlag auf das ägyptische Militär sind mindestens 27 Menschen getötet worden. Weitere 25 Menschen seien bei der Explosion einer Autobombe an einem Kontrollpunkt im Norden der Sinai-Halbinsel am Freitag zum Teil schwer verletzt, berichteten Ärzte. mehr

120 Behandlungsräume, 9 Operationssäle und Investitionen von mehr als einer Dreiviertelmilliarde Euro: In der Westpfalz entsteht das größte US-Militärhospital außerhalb der USA. Foto: Fredrik von Erichsen

Neues US-Militärhospital entsteht bei Kaiserslautern

In der Westpfalz bei Kaiserslautern entsteht das größte US-Militärhospital außerhalb der Vereinigten Staaten. Rund 780 Millionen Euro investieren die USA und der Bund in das Projekt, das am Freitag mit dem ersten Spatenstich auf den Weg gebracht wurde. mehr

Eine Messlatte des Landesamtes für Hochwasserschutz ragt in Magdeburg in die Elbe. Foto: Jens Wolf

Nationales Hochwasserprogramm beschlossen

Bund und Länder haben ein nationales Programm zum Hochwasserschutz beschlossen, streiten aber weiter über die Finanzierung. mehr

Singles & Flirt