Politik

Der zweite Täter des islamistischen Anschlags auf die französische Kirche in der Normandie ist identifiziert. Foto: Ian Langsdon

Normandie-Ort gedenkt dem von Islamisten ermordeten Priester

Zwei Tage nach dem islamistischen Mord an dem französischen Priester Jacques Hamel hat seine Heimatgemeinde an den 86-Jährigen erinnert. mehr

Merkel zu den Bluttaten: "Es werden zivilisatorische Tabus gebrochen." Foto: Wolfgang Kumm

Neues Sicherheitspaket: Merkel spricht von Krieg gegen IS

Der "islamistische Terror" erschüttert die Kanzlerin, bringt aber ihre umstrittene Politik nicht grundsätzlich ins Wanken. Merkel kündigt Maßnahmen für mehr Sicherheit an - und bekräftigt: Die "historische Bewährungsaufgabe" der Flüchtlingskrise ist zu schaffen. mehr

Hat per Notstands-Dekret die Schließung von mehr als 100 Medien angeordnet: Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan. Foto: Türkische Regierung

Ankara verlangt von Berlin Auslieferung von Gülen-Anhängern

Die Türkei geht seit dem Putschversuch gegen Anhänger der Gülen-Bewegung vor. Von den USA fordert sie die Auslieferung des Predigers Gülen. Nun gerät auch Deutschland ins Visier. Ein neuer Streit zwischen Berlin und Ankara droht. mehr

Bundesfinanzminister Schäuble sieht in der Ost-West-Rentenangleichung keine prioritäre Maßnahme. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Die Finanzierung der Rentenangleichung ist strittig

Die Angleichung der Rentenwerte in Ost und West steht im Koalitionsvertrag von Union und SPD. Woher aber das Geld kommen soll, ist strittig - ob aus Steuermitteln oder aus der Rentenkasse. mehr

Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger. Foto: Caroline Seidel/Archiv

Jäger warnt Pro-Erdogan-Demonstranten

Tausende Erdogan-Anhänger wollen am Sonntag in Köln demonstrieren. Innenminister Jäger macht sicherheitshalber schon einmal deutlich, an welcher Stelle die Grenzen des Erlaubten überschritten wären. mehr

Die syrische Armee hat vor gut zwei Wochen die Rebellenviertel von der Außenwelt abgeschnitten. Foto: Mohammed Badra

Syrien und Russland richten Hilfskorridore in Aleppo ein

Die humanitäre Lage in der umkämpften Rebellenhochburg Aleppo spitzt sich dramatisch zu: weite Teile der Stadt liegen in Trümmern. Syrien und Russland richten nun Hilfskorridore ein - doch selbst die Vereinten Nationen sind nicht eingeweiht. mehr

Ein Chefarzt soll seine Stelle in Nordrhein-Westfalen verlieren, weil er zum zweiten Mal geheiratet hat. Foto: Frank Leonhardt/Illustration

Keine endgültige Entscheidung zu Chefarztkündigung

Das Bundesverfassungsgericht hat ein Urteil der höchsten deutschen Arbeitsrichter aufgehoben. Es geht um das zweite Jawort eines Mediziners und Sonderrechte der Kirche als Arbeitgeber. Nun gibt es einen zweiten Anlauf. mehr

Unmittelbar vor dem Anschlag soll der Täter via Internet konkrete Anweisungen bekommen haben. Foto: Sdmg/Friebe

Letzter Kontakt des Ansbacher Attentäters in den Nahen Osten

Die möglichen Anweisungen für den Ansbacher Selbstmord-Attentäter kamen aus dem Nahen Osten. Woher genau, teilte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zunächst nicht mit. mehr

Der 18-Jährige hatte im München neun Menschen erschossen. Foto: Peter Kneffel/Archiv

Amokläufer wohl nicht in rechtsextremen Netzwerken

Der Amokläufer von München war nach Erkenntnissen der Ermittler nicht in rechtsextreme Netzwerke verstrickt. Darauf gebe es jedenfalls bislang keine Hinweise, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) in Gmund am Tegernsee. mehr

Eine Familie beim Spaziergang. Foto: Matthias Hiekel/Illustration

Ein Fünftel der Eltern bereut Entscheidung für Kinder

Viele Frauen und Männer träumen von eigenen Kindern. Doch nicht alle Eltern würden sich noch mal für Nachwuchs entscheiden. Das geht aus einer Umfrage hervor, und die Ergebnisse machen auch die Gründe deutlich. mehr

Gefährdet sind Kunden mit einer Allergie oder Unverträglichkeit. Foto: Daniel Reinhardt

Ikea weitet Rückruf von Schokolade aus

Die Möbelhauskette Ikea hat sechs weitere Schokoladensorten zurückgerufen, weil der Mandel- und Haselnussgehalt auf den Packungen nicht ausreichend angegeben ist. Gefährdet sind Kunden mit einer Allergie oder Unverträglichkeit, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. mehr

Cannabis-basierte Medikamente können bei rund 50 Krankheiten beziehungsweise Symptomen helfen. Foto: Sebastian Gollnow

Schwerkranke sollen Cannabis auf Rezept erhalten

Cannabis als Heilmittel spaltet die Ärzteschaft. Die Psychiaterin Kirsten Müller-Vahl begrüßt die Pläne der Bundesregierung, Cannabis auf Rezept zu erlauben. mehr

Die deutsche Botschaft in Ankara.

Botschafter in Ankara seit Armenier-Resolution kaltgestellt

Seit der Völkermord-Resolution des Bundestags zu den Massakern an den Armeniern empfängt die türkische Regierung den deutschen Botschafter in Ankara nicht mehr. Botschafter Martin Erdmann bekomme keine Termine im Außenministerium oder in anderen Regierungsstellen, erfuhr die dpa. mehr

Aufgrund der angespannten Sicherheitslage ließ die Polizei ein Einkaufszentrum räumen, obwohl sie nicht von einer Terrorgefahr ausging. Foto: Ingo Wagner

Polizei fasst geflüchteten Psychiatriepatienten in Bremen

Ein junger Mann flüchtet mit den Worten "Ich sprenge Euch in die Luft" aus der Psychiatrie und löst einen großen Polizeieinsatz aus - die Beamten wollen sensibel reagieren. In der Nacht wird der Mann gefasst. mehr

Hillary Clinton erschien überraschend auf der Bühne, just als Präsident Barack Obama seine umjubelte Rede beendet hatte.

Obama: Demokratische Partei bei Clinton in guten Händen

Die Demokraten um Hillary Clinton hat die Angriffslust gepackt. „Feuer frei auf Donald Trump“ heißt es am dritten Tag des Konventes in Philadelphia. Präsident Obama möchte seinen Job von Hillary Clinton zu Ende gebracht wissen. mehr

Wo leben die klügsten Abiturienten? Geht man nach der Durchschnittsnote, dann lautet die Antwort: in Thüringen.

Sind Thüringens Abiturienten klüger?

Sind Thüringer Abiturienten klüger? Oder ist das Abitur dort einfacher? Pünktlich zum Ferienbeginn streiten Politiker über die Vergleichbarkeit der Noten. mehr

Leitartikel zu Partizipation: Krampf der Generationen

Der Brexit hat eine alte Frage neu aufgeworfen: die der Generationengerechtigkeit. Antworten ist die Politik hierzulande bisher weitgehend schuldig geblieben. Ein Leitartikel von Tobias Knaack. mehr

Symbol der Flüchtlingskrise: Dieses Bild aus Slowenien von Oktober 2015 ging um die Welt. Nun sollen Flüchtlinge zurück in die Erstantragsländer.

Können EU-Staaten Flüchtlinge auf den Balkan zurückschicken?

Der nicht abgeschobene Attentäter von Ansbach wirft ein Schlaglicht auf ein größeres Thema: Deutschland und Österreich wollen Flüchtlinge auf den Balkan zurückschicken. Oder so tun als ob. mehr

Wladimir Putin war einer der ersten, die nach dem Putschversuch in der Türkei Erdogan ihre Unterstützung zugesagt haben.

Erdogan sucht den Schulterschluss mit Putin

Nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch türkische Raketen war es schlecht bestellt um die Beziehungen beider Länder. Das soll sich nun ändern.? mehr

Lässt im Streit mit Polen nicht locker: EU-Kommissionsvize Frans Timmermans.

Justizreform: EU stellt Polen Ultimatum

Ist der polnische Rechtsstaat in Gefahr? Die EU-Kommission sorgt sich wegen der umstrittenen Justizreform in dem Land. Nun erhöht sie noch einmal den Druck. Mit einem Kommentar von Elisabeth Zoll: EU-Drohung mit begrenzter Wirkung. mehr

Kommentar zu Polen: EU-Drohung mit begrenzter Wirkung

Die EU stellt Polen ein Ultimatum. Zurecht. Denn dort werden Fundamente der Demokratie ausgehöhlt. Dass das die Regierung zum Umdenken bewegt, bezweifelt Politikredakteurin Elisabeth Zoll. Ein Kommentar. mehr

Michel Barnier fühlt sich „sehr geehrt“, mit der neuen Aufgabe betraut worden zu sein.

Michel Barnier wird Junckers „Mr. Brexit“

Michel Barnier wird künftig in den Austrittsverhandlungen mit Großbritannien die Seite der EU vertreten. Er gilt als erfahren und gut vernetzt. mehr

Ehegatte als Werber: Bill Clinton trommelte mit einer rührseligen Rede für seine Frau Hillary.

Demokraten nominieren Hillary Clinton als erste Frau für die US-Präsidentschaft

Es war ein historischer Abend: Zum ersten Mal in der Geschichte schickt eine politische Partei in den USA eine Frau ins Rennen um das mächtigste Amt der Welt. Mit einem Kommentar von Peter De Thier: Hillary Clinton ist nicht nur das kleinere Übel. mehr

Kommentar zum US-Wahlkampf: Hillary Clinton ist nicht nur das kleinere Übel

Viele Verteidiger von Hillary Clinton betonen, dass nur sie das Land vor Donald Trump bewahren könne. Doch sie ist mehr als das kleinere Übel. Ein Kommentar. mehr

Immer in Anzug mit Krawatte, immer sorgfältig frisiert: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann.

Porträt von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann

Der bayerische Innenminister Joachim Herrmann schien nach den Gewaltexzessen der letzten Tage überall gleichzeitig zu sein. Wer ist dieser Mann? mehr

Sicherheit: Bahn rüstet nach

Nach den Anschlägen in Deutschland verstärken sowohl die Bahn als auch die Bundesländer die Sicherheitsvorkehrungen. Die Flüchtlingspolitik steht in der Kritik. mehr

Wer war der Terrorist in der französischer Kirche?

Die Eltern wohlhabend und gut situiert, der Junge selbst unscheinbar, die Umgebung friedlich – der Täter hinter dem Angriff auf eine französische Kirche macht viele ratlos. mehr

Der NPD droht die Pleite

Finanzprobleme hat die NPD seit längerem. Im Verbotsverfahren steht den Rechtsextremen aber nun offensichtlich das Wasser bis zum Hals. mehr

Cyber-Kriminalität wächst

Die Zahl der Cyber-Kriminalitätsfälle hat in den vergangenen stark zugenommen. Das teilte das BKA gestern in Wiesbaden mit. Sehr hohe Dunkelziffer. mehr

Journalisten in der Türkei inhaftiert

Die türkischen Behörden gehen nach dem gescheiterten Putschversuch verstärkt auch gegen Journalisten vor. Es gab bereits mehrere Festnahmen. mehr