Ulm/Neu-Ulm:

leicht bewölkt

leicht bewölkt
19°C/7°C

Politik

Der britische Blindgänger war bei Bauarbeiten gefunden worden. Foto: Arne Dedert

Bombenkrater auf wichtiger Verkehrsader

Jahrzehntelang sind Millionen Autos und Lastwagen auf der Autobahn 3 über eine scharfe Weltkriegsbombe gerollt: Nachdem die Zehn-Zentner-Bombe gesprengt wurde, klaffte am Mittwoch ein mehrere Meter tiefer Krater in der Fahrbahn südlich von Offenbach. mehr

Liberianische Soldaten durchsuchen einen Slum nach lebenswichtigen Gegenständen, die aus Krankenhäusern gestohlen worden waren. Foto: Ahmed Jallanzo

Unruhen nach Ebola-Ausgangssperre in Liberia

Um die Ebola-Epdidemie unter Kontrolle zu bekommen, hat die Regierung in Liberia Qarantänezonen ausgeweitet und eine nächtliche Ausgangssperre über die Hauptstadt verhängt. In einem Elendsviertel von Monrovia brachen daraufhin Unruhen aus. mehr

Ein leitender Arzt im Bamberger Klinikum hat Patientinnen bewusstlos gemacht, um sich an ihnen zu vergreifen. Die Beweise für seine Taten liefert der Mann gleich mit - er macht Fotos. Nun sitzt er in Haft. Foto: David Ebener/Archiv

Leitender Arzt in Bamberg betäubt und missbraucht Frauen

Er soll seine Opfer betäubt haben, um sie dann sexuell zu missbrauchen: Gegen einen leitenden Arzt des Bamberger Klinikums ist Haftbefehl erlassen worden. mehr

Nach dem Wiederausbruch des Gaza-Krieges: ein israelischer Panzer nahe der Grenze. Foto: tef Safadi

Gaza-Krieg eskaliert wieder: Versuchte Tötung von Hamas-Militärchef

Nach dem Scheitern der Waffenruhe-Gespräche fließt im Gaza-Konflikt zwischen Israel und militanten Palästinensern wieder Blut. Israel bestätigte am Mittwoch den Versuch einer gezielten Tötung des einflussreichen Militärchefs der im Gazastreifen herrschenden Hamas, Mohammed Deif. mehr

James Foley wird seit 2012 vermisst. Foto: Nicole Tung / Courtesy Of Global

Terrormiliz IS enthauptet amerikanischen Journalisten

Ein Video mit der Enthauptung eines US-Reporters durch islamistische Terroristen hat international Entsetzen ausgelöst. mehr

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung verlangt höhere Vergütungen für Ärzte. Foto: Arno Burgi/Symbolbild

Kassen: Fünf-Milliarden-Forderung der Ärzte unglaublich

Bei den Honorarverhandlungen zwischen niedergelassenen Kassenärzten und Krankenkassen für 2015 zeichnet sich keine rasche Lösung ab. mehr

Festnahme in Ferguson. Foto: Larry W. Smith

Wieder Festnahmen nach Protesten in Ferguson

Trotz neuer Konfrontationen zwischen Polizisten und Demonstranten hat sich in der von Unruhen erschütterten US-Kleinstadt Ferguson eine Entspannung der Lage abgezeichnet. mehr

Die Koalition will bis 2018 überall in Deutschland Übertragungsgeschwindigkeiten von 50 Megabit pro Sekunde erreichen. Foto: Julian Stratenschulte

Regierung legt Priorität auf schnelles Internet auf dem Land

Beim Ausbau des schnellen Internets in Deutschland sollen noch immer abgeschnittene ländliche Regionen Vorrang bekommen. Infrastrukturminister Alexander Dobrindt (CSU) sagte bei der Vorstellung der "Digitalen Agenda", Fördermittel sollten als erstes in weißen Flecke investiert werden. mehr

Haftanstalt in Peking. Foto: Diego Azubel/Archiv

Erstmals Deutscher in China zum Tode verurteilt

Zum ersten Mal ist ein Deutscher in China zum Tode verurteilt worden. Der 36-Jährige war wegen Doppelmordes aus Eifersucht an seiner ehemaligen Freundin und deren Lebensgefährten angeklagt. mehr

Der Ausbruch des Eyjafjallajökull behinderte im Jahr 2010 den Flugverkehr über Europa. Foto: S Olafs/Archiv

Isländer fürchten erneuten Vulkanausbruch

Vier Jahre ist es her, dass der isländische Vulkan Eyjafjallajökull den Flugverkehr in Europa lahmlegte. Nun schlagen die Meteorologen des Landes wieder Alarm. mehr

Irans Parlament setzte Wissenschaftsminister Resa Faradschi Dana ab. Foto: Abedin Taherkenareh

Machtkampf im Iran: Parlament setzt Reformer als Minister ab

quot;Zur Hölle mit ihnen": Dieser Ausraster an die Adresse seiner Kritiker kommt Irans Präsidenten Ruhani teuer zu stehen. Die Hardliner im Parlament setzen einen wichtigen Reformer als Minister ab. Ruhani kontert umgehend. mehr

Schmuddelwetter: Die Landungsbrücken in Hamburg sind noch regenfeucht, der Sommer ist im Streik. Foto: Bodo Marks

Hat der Sommer noch eine Chance?

Mancher trauert den tropisch-heißen Tagen nach. Derzeit ist es herbstlich, nachts rutschen die Temperaturen Richtung Gefrierpunkt, und das wird sich nach den Erwartungen der Meteorologen vorerst nicht ändern. mehr

Das Geld, das die Länder in Zukunft beim Bafög sparen, sollen sie zusätzlich für Bildung ausgeben. Foto: Waltraud Grubitzsch/Archiv/Symbolbild

Bafög-Studenten bekommen ab 2016 sieben Prozent mehr Geld

Studenten und Schüler erhalten ab Herbst 2016 sieben Prozent mehr Bafög. Zugleich werden nach dem Kabinettsbeschluss die für die Bafög-Berechnung wichtigen Elternfreibeträge ebenfalls um sieben Prozent angehoben. mehr

Perry, der zu den möglichen Präsidentschaftsbewerbern 2016 zählt, soll versucht haben, eine demokratische Staatsanwältin zum Rücktritt zu zwingen. Foto: Travis County Sheriff's Office

Texanischer Gouverneur Perry stellt sich Behörden

Der republikanische Gouverneur des US-Staates Texas, Rick Perry, hat sich nach seiner Anklage wegen Amtsmissbrauchs und Nötigung den Behörden gestellt. mehr

Wochenlang galt der 82-jährige Rentner als vermisst - bis seine Leiche zufällig am Nord-Ostsee-Kanal gefunden wurde. Foto: Carsten Rehder/Archiv

Raubmord-Prozess: Wurde 82-Jähriger aus Habgier getötet?

Der Kieler Indizienprozess um den gewaltsamen Tod eines 82-Jährigen hat mit einer überraschenden Stellungnahme des Angeklagten begonnen. mehr

Die Tk kritisiert die politische Entscheidung, die Nutzen bestehender Arzneimittel nicht mehr zu überprüfen. Foto: Fredrik von Erichsen/Archiv- und Symbolbild

Bis zwei Milliarden Einsparpotenzial bei Arzneimitteln

Die Techniker Krankenkasse (TK) geht davon aus, dass durch eine konsequente Überprüfung des Nutzens bestehender Arzneimittel erhebliche Kosten eingespart werden können. mehr

Bürgerkriegsstimmung in Ferguson. Seit Tagen protestieren Einwohner der US-Kleinstadt gegen die Polizei.

Polizei erschießt erneut Afroamerikaner in Ferguson

Nachdem die Polizei in der US-Kleinstadt Ferguson erneut einen Afroamerikaner erschossen hat, droht die Lage zu eskalieren. Die Behörden rechnen mit Ausschreitungen. mehr

Gunther Hartwig.

Koalition: Die kleine Agenda

Vor lauter internationaler Krisenherde fehlt Angela Merkel die Kraft, sich innenpolitischen Herausforderungen zu stellen. Das könnte sich für die Regierungschefin noch rächen, schreibt Gunther Hartwig in seinem Leitartikel mehr

Derzeit finden in den Kommunen die konstituierenden Gemeinderatssitzungen statt. Wie die neuen Gremien aussehen, zeigt diese Bildergalerie. Noch fehlende Städte und Gemeinden werden nach und nach ergänzt.

Bund entlastet Kommunen

Der Bund entlastet die Kommunen jährlich um eine Milliarde Euro. Ob das Geld tatsächlich bei ihnen ankommt, hängt von den Bundesländern ab. Mit einem Kommentar von Hans-Uli Thierer: In die Pflicht genommen. mehr

Eine Frau inspiziert ihre Wohnung in einem Hochhaus in Donezk, nachdem die ukrainische Armee Granaten auf das Wohnviertel abgefeuert hat.

Konflikt in der Ukraine: Im Kessel von Donezk

Die ukrainischen Truppen haben Donezk eingekesselt und bombardieren die Stadt. Die Einwohner leiden in Luftschutzbunkern, die Rebellenkämpfer aber hoffen auf die große Gegenoffensive. Von Stefan Scholl aus Donezk. mehr

Affäre des Staatspräsidenten: Die Geheimakte Leo Wohleb

Fast 60 Jahre wurden Informationen zu den Todesumständen des einstigen badischen Staatspräsidenten Leo Wohleb als geheime Kommandosache behandelt. Jetzt ist klar warum: Es ging um eine Frau. mehr

Putin trifft Poroschenko

Im erbitterten Ukraine-Konflikt könnte ein Treffen des Kremlchefs Wladimir Putin mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko in Minsk eine entscheidende Wende einleiten. Beide Staatschefs nehmen nächste Woche an einem Gipfel der Zollunion in der weißrussischen Hauptstadt teil. mehr

Der Fall des Deutsch-Libanesen Khaled El Masri: Der US-Geheimdienst CIA verschleppte ihn 2003 wegen mutmaßlicher Verbindungen zu Terrornetzwerken nach Afghanistan. Er wurde in einem Gefängnis misshandelt. Wohl aus Verbitterung hat das Folteropfer, das sich vom deutschen Staat im Stich gelassen fühlt, 2009 den Neu-Ulmer Oberbürgermeister Gerold Noerenberg angegriffen.

Polizei: Khaled El Masri hat Deutschland verlassen

Der als Folteropfer weltweit bekannt gewordene Deutsch-Libanese Khaled El Masri hat Deutschland verlassen. Über die Türkei ist er an den Golf geflogen. Über seinen Verbleib gibt es ein wildes Gerücht. mehr

Rente: Angleichung zwischen Ost und West kommt

Spätestens 2020 soll die Renteneinheit zwischen West- und Ostdeutschland erreicht sein, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel versprochen. Doch das ist schwierig, und Ostdeutsche sind gar nicht benachteiligt. mehr

Feste Strukturen - staatlich finanziert: Aus Teilen des "Thüringer Heimatschutzes" (hier eine Demonstration 2001) entstanden der NSU und dessen Helfer.

Den NSU bewusst gedeckt

Nachlässigkeiten, Sabotage und aktive Unterstützung zugunsten der Neonazi-Terroristen vom NSU. Der Abschlussbericht des Thüringer Untersuchungsausschusses stellt die Behörden in ein braunes Licht. mehr

Pflegeheim-Chef klagt in Karlsruhe gegen Missstand

Angesichts von Missständen in der Altenpflege zieht der Leiter eines privaten Pflegeheims vor das Bundesverfassungsgericht. Er habe Beschwerde wegen Verletzung der Schutzpflicht Pflegebedürftiger eingereicht, sagt Armin Rieger, Geschäftsführer des Augsburger Pflegeheims "Haus Marie". mehr

Verbotener Katzensprung

Von Würzburg nach Bamberg sind es knapp 100 Kilometer. Ein Katzensprung für das American-Football-Team Würzburg Panthers, als sie Anfang August in den Play-Offs der bayerischen Landesliga bei den Bamberg Bears auflaufen mussten. mehr

19. August 2014

Isolierstation in der Berliner Charité. Foto: Tobias Kleinschmidt/Archiv

Berliner Ebola-Verdachtsfall bestätigt sich nicht

Der Verdachtsfall auf Ebola in Berlin hat sich nicht bestätigt. Das Universitätskrankenhaus Charité teilte am Dienstagabend mit, alle Tests zum Nachweis auf Ebola seien bei der betroffenen Patientin negativ. mehr

In Kairo gehen die Bemühungen um eine langfristige Lösung im Gaza-Konflikt weiter. Foto: Olivier Hoslet

Gaza-Waffenruhe gebrochen: Israel verlässt Verhandlungen

Nach dem Bruch der jüngsten Waffenruhe droht der Gaza-Konflikt wieder aufzuflammen. Israel zog nach Raketenangriffen aus dem Gazastreifen seine Verhandlungsdelegation aus Kairo ab. mehr

Geht es nach der SPD, dann muss sich die Rüstungsindustrie in Deutschland auf härtere Zeiten einstellen. Foto: Bernd Settnik/Archiv

Gabriel will trotz Unions-Kritik weniger Rüstungsexporte

Geht es nach Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel, dann muss sich die Rüstungsindustrie in Deutschland auf härtere Zeiten einstellen. Jobs könnten nicht das Argument sein, sagt er nach einem Treffen mit Betriebsräten - die CDU wirft ihm eine "Gefährdung der nationalen Sicherheit" vor. mehr

Mehr Singles & Flirt