Politik

04. Dezember 2016

Urne (Orlando Barria)

Fidel Castros Urne wird beigesetzt

Zum Abschluss der neuntägigen Staatstrauer in Kuba wird heute die Urne mit der Asche des im Alter von 90 Jahren gestorbenen früheren Staatschefs Fidel Castro beigesetzt. Er wird auf dem Friedhof Santa Ifigenia in Santiago de Cuba seine letzte Ruhe finden. mehr

03. Dezember 2016

Aleppo (Michael Alaeddin)

Prominente rufen zu Demonstration gegen Krieg in Aleppo auf

Eine Gruppe Prominenter ruft zu einer Demonstration in Berlin gegen den Krieg in Syrien und das russische Bombardement Aleppos auf. Man wolle „wenigstens ein kleines Zeichen gegen das dröhnende Schweigen der Zivilgesellschaft zu dem systematischen Massenmord in Aleppo“ setzen. mehr

Breaking News

Feuer bei Party in Oakland - bis zu 40 Tote befürchtet

Bei einem verheerenden Feuer in einem Lagerhaus im US-Bundesstaat Kalifornien sind mindestens neun Menschen ums Leben gekommen. mehr

Berliner Grüne (Gregor Fischer)

Berliner Grüne sagen Ja zum Koalitionsvertrag

Endphase bei der Regierungsbildung im Land Berlin: Die Grünen haben am Samstag als erste Partei dem rot-rot-grünen Koalitionsvertrag zugestimmt. Bei einem Landesparteitag votierten fast alle Delegierten für das Regierungsprogramm, es gab nur zwei Gegenstimmen. mehr

Thomas Strobl (Lino Mirgeler)

Flüchtlingspolitik bestimmt Debatte vor CDU-Parteitag

Die CDU will auf ihrem Bundesparteitag am Dienstag und Mittwoch in Essen klares Profil und Geschlossenheit in der Flüchtlingspolitik zeigen. mehr

Trauer (Sebastiao Moreira)

Nach Flugzeugabsturz: Chapecó nimmt Abschied

Eine ganze Stadt trauert, die Särge sind aufgebahrt im Stadion: Mit einer bewegenden Trauerfeier hat die brasilianische Stadt Chapecó Abschied genommen von den bei einem Flugzeugabsturz in Kolumbien getöteten Spielern und Betreuern des Teams Chapecoense. mehr

Anteilnahme (Patrick Seeger)

Verdächtiger im Fall der getöteten Studentin gefasst

Im Fall der getöteten Studentin in Freiburg ist ein 17-jähriger Verdächtiger in Untersuchungshaft genommen worden. Der Vorwurf laute auf Vergewaltigung und Mord, sagte Staatsanwalt Dieter Inhofer in Freiburg. mehr

Matteo Renzi (Tiberio Barchielli / Handout)

Italien vor der Entscheidung

Die italienische Regierung bangt einem entscheidenden Verfassungsreferendum entgegen. An diesem Sonntag sind etwa 47 Millionen Bürger aufgerufen, über eine Reform der Verfassung abzustimmen - und damit über das Schicksal von Ministerpräsident Matteo Renzi. Renzi (PD) hatte seinen Rücktritt angekündigt, falls die Gegner bei dem Referendum gewinnen. mehr

Donald Trump (Shawn Thew)

Trump telefoniert mit Taiwan - China beschwert sich

Donald Trump hat mit einer jahrzehntelangen diplomatischen Tradition gebrochen und damit den Unmut Chinas auf sich gezogen. Der Republikaner telefonierte am Freitag mit Taiwans Präsidentin Tsai Ing-wen - als erster neugewählter US-Präsident seit 1979. mehr

Unglück (Bodo Marks)

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Ein Auto mit vier jungen Männern ist in Hamburg von einer Brücke in der Nähe der Elbphilharmonie in die eiskalte Elbe gestürzt. Der 20 Jahre alte Beifahrer kam bei dem Unfall am frühen Morgen ums Leben, wie ein Sprecher der Polizei sagte. mehr

Wahlplakate (Daniel Reinhardt)

Österreich wählt neues Staatsoberhaupt

Unter großer internationaler Beachtung wählen die Österreicher am Sonntag einen neuen Bundespräsidenten. Für das Amt kandidieren der FPÖ-Politiker Norbert Hofer (45) und der ehemalige Grünen-Chef Alexander Van der Bellen (72). mehr

Volker Bouffier (Boris Roessler)

Bouffier für harten Kurs gegenüber der Türkei

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat sich für einen harten Kurs gegenüber der Türkei ausgesprochen. „Wir dürfen uns in dieser Auseinandersetzung nicht lächerlich machen“, sagte der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende dem Nachrichtenmagazin „Focus“. mehr

Ansturm auf Weihnachtsmarkt (Ingo Wagner)

Umfrage: Weihnachtsmarktbesuch steht hoch im Kurs

Besuche auf dem Weihnachtsmarkt zählen laut einer Umfrage zu den beliebtesten Vorhaben der Menschen in Deutschland rund um Weihnachten. Auf die Frage, welche Dinge sie vom Advent bis Neujahr planen, gaben 62 Prozent der Befragten den Weihnachtsmarktbesuch an. mehr

Alexander Dobrindt (Stephanie Lecocq)

Dobrindt: Klage Österreichs gegen Maut wäre unverständlich

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt zeigt kein Verständnis für Überlegungen in Österreich, gegen die deutsche Pkw-Maut zu klagen. „Dort gibt es seit Jahren eine Maut, die unsere Autofahrer ganz selbstverständlich zahlen“, sagte der CSU-Politiker der „Passauer Neuen Presse“. mehr

Trauer in Kuba (Alejandro Ernesto)

Abschied von Fidel Castro in Santiago de Cuba

Kuba verabschiedet sich von der Ära Fidel Castro: Die Urne mit der Asche des gestorbenen Revolutionsführers wird heute in Santiago de Cuba erwartet. Dort ist auf dem Platz Antonio Maceo eine Massenkundgebung geplant. mehr

Österreich: Wahlkampf der stillen Töne

Am Sonntag entscheiden die Österreicher, ob der Grüne Alexander von der Bellen oder der Rechtspopulist Norbert Hofer Präsident wird. Beide vermeiden scharfe Töne. mehr

Bewegung bei Wahlrechtsreform

Die SPD schlägt eine Veränderung des Wahlrechts vor, das die Gesamtzahl der Mandate begrenzen soll. Fachleute der Bundestagsverwaltung wurden jetzt mit der Überprüfung beauftragt. mehr

Finanzgericht bemängelt Freibeträge

Die Bundes­regierung legt die Höhe des Existzenzminimums fest. Die Berechnung für 2014 wirft Fragen auf. Nun muss das Bundesverfassungsgericht entscheiden. mehr

Trumps Kabinett: Seine größte Reality-Show

Donald Trump, soviel kann man drei Wochen nach der Wahl sagen, bleibt auf Kurs. Seine Personalsuche stellt jede Reality-Show in den Schatten. Ein Kommentar. mehr

Trump macht „Mad Dog“ James Mattis zum Verteidigungsminister

Im Pentagon hat künftig ein „Verrückter Hund“ das Sagen. Der künftige US-Präsident Trump machte General James Mattis - Beiname „Mad Dog“ - zum Verteidigungsminister. Er steht für eine harte Linie gegenüber Ländern wie Iran und Russland. mehr

Österreich und Italien: Wochenende der Entscheidungen

Es sind eigentlich zweitrangige Voten, die in Italien und Österreich am Sonntag stattfinden. Doch könnten sie die EU in weitere heftige Turbulenzen stürzen. mehr

Widerstand gegen Maut-Kompromiss

Kaum ist der Streit mit der EU über die „Infrastrukturabgabe“ vom Tisch, melden sich Deutschlands Nachbarn zu Wort: Sie drohen mit juristischen Schritten. mehr

Personalie: „Verrückter Hund“ im Pentagon

Mit dem pensionierten General James Mattis hat der künftige US-Präsident Donald Trump einen erfahrenen Soldaten zum Verteidigungsminister bestimmt. mehr

Neue Bewegung beim Wahlrecht

Die SPD schlägt eine Veränderung des Wahlrechts vor, das die Gesamtzahl der Mandate begrenzen soll. Fachleute der Bundestagsverwaltung wurden jetzt mit der Überprüfung beauftragt. mehr

Hollande wirft das Handtuch

Ein historischer Schritt von François Hollande: Noch nie verzichtete ein französischer Präsident darauf, für eine zweite Amtszeit anzutreten. mehr

Leitartikel: Plebiszite sind eine Chance für mündige Bürger

Sie sind nicht ohne Risiko. Doch Volksabstimmungen sind ein Zeichen reifer Demokratie und sie schweißen eine Gesellschaft zusammen- Zu diesem Fazit kommt Michael Gabel. mehr

Hollandes Abgesang

So unrühmlich wie seine Präsidentschaft ist nun der Abgang von François Hollande. Zu umgehen war er nicht, meint Peter Heusch. mehr

02. Dezember 2016

Pkw-Maut (Bernd Wüstneck)

Widerstand in deutschen Nachbarländern gegen Maut-Kompromiss

Nach der Zustimmung der EU-Kommission zu einem geänderten Modell der Pkw-Maut formiert sich Widerstand bei deutschen Nachbarstaaten. Die Niederlande wollen gegen eine Maut-Einführung vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) klagen. mehr

Spurensuche (Sdmg / Maurer)

Drei Festnahmen nach Todesschuss auf 22-Jährigen

Nach dem tödlichen Schuss auf einen 22-Jährigen in Hechingen in Baden-Württemberg hat die Polizei drei Verdächtige festgenommen. Hintergrund der Bluttat sei ein Drogengeschäft, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei mit. Eine 40-köpfige Ermittlungsgruppe wurde eingerichtet. mehr

Evakuierung (Thp / Handout)

Waldbrände in Tennessee: Zahl der Todesopfer steigt

Nach den Waldbränden im US-Bundesstaat Tennessee ist die Zahl der Toten von sieben auf elf gestiegen. Nahe dem Nationalpark Great Smoky Mountains seien die sterblichen Überreste von drei weiteren Opfern geborgen worden, sagte der Bürgermeister des Bezirks Sevier County, Larry Waters. mehr