Ulmer Violinquartett „VielSaitig“ spielt für „Aktion 100 000“

|

„Nomen est Omen!“, kann man da nur ausrufen: „VielSaitig“ waren nicht nur die Geigen von Tanja Bachmann, Stela Bunea, Kristina Fuchs und Verena Westphal, die sich zum gleichnamigen Ensemble zusammengetan haben. Auch die Werke selbst, die in der Galerie der SÜDWEST PRESSE erklangen, stammen aus mehreren Epochen und offenbaren verschiedene Ausdruckscharaktere.

Viele Originalkompositionen für Violinquartett gibt es nicht, und so hatten die Musikerinnen aus der Not eine Tugend gemacht und neben den „Originalen“ von Telemann („Concerto in G-Dur ohne Bass“), Claude-Henry Joubert („Escampative“), Eduard Pütz („Caprice sentimentale“), Grazyna Bacewicz („Quartetto per 4 violini“) und Charles Dancla („Le Carnaval de Venise“) auch zwei Arrangements für ihre überaus reizvolle Formation im Gepäck. Bachs „Concerto nach italienischem Gusto“ erklang in der Bearbeitung von Mihoko Kimura, Rameaus Suite nach der Ballett-Oper „Les indes galantes“ in der von „Les Quatre Violons“ – eins der wenigen festen Ensembles.

So kontrastreich und lebendig wie das Spiel der Damen waren auch die Dramaturgie und Darbietung, zumal immer eine andere der Geigerinnen als Primaria buchstäblich den Ton angab. Die Höhepunkte? Schwer zu sagen bei diesem spannenden Programm, das man sich im Heft kommentiert gewünscht hätte. Das „Quartetto“ von Bacewicz ist sicherlich ein Highlight der Gattung. Und genauso wurde es auch gespielt. Stark! 

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auch in Neu-Ulm Tempo 30 in der Nacht

Der Lärmaktionsplan macht es möglich: Im nächsten Jahr gibt es in der Neu-Ulmer Innenstadt von 22 bis 6 Uhr eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf Tempo 30. weiter lesen