Southside: Fast immer unter Strom

60 000 Besucher feiern friedlich auf dem ehemaligen Militärflugplatz in Neuhausen ob Eck das Southside Festival mit hochkarätigen Bands.

|
Vorherige Inhalte
  • Drei Tage Party auf dem Southside Festival: Und mit Billie Joe Armstrong von Green Day durfte ein Fan auch mitsingen (unten rechts). Die 60 000 Besucher hatten mächtig Spaß und ließen sich auch von hohen Sicherheitsauflagen nicht stören. 1/6
    Drei Tage Party auf dem Southside Festival: Und mit Billie Joe Armstrong von Green Day durfte ein Fan auch mitsingen (unten rechts). Die 60 000 Besucher hatten mächtig Spaß und ließen sich auch von hohen Sicherheitsauflagen nicht stören. Foto: 
  • Foto: 2/6
    Foto:
  • Foto: 3/6
    Foto:
  • Foto: 4/6
    Foto:
  • Foto: 5/6
    Foto:
  • Foto: 6/6
    Foto:
Nächste Inhalte

Als ob der Himmel etwas gut zu machen hätte: Nach dem kurzfristigen Abbruch des Southside-Festivals im letzten Jahr wegen Unwetters gehörten jetzt Sonnenbrille, Hüte und Sonnencreme zur Grundausstattung. Doch mehr als die Sonne machte den rund 60 000 Besuchern auf dem ehemaligen Militärgelände in Neuhausen ob Eck (Kreis Tuttlingen) der Wind zu schaffen. Der deutsche Wetterdienst hatte für die Region Windgeschwindigkeiten von fast 60 Stundenkilometer vorausgesagt . . .

Auffällig war dieses Jahr natürlich die verstärkte Präsenz an Polizeikräften. Schon an den Zufahrtstraßen zum Gelände pa­trouillierten die Beamten mit Maschinenpistolen. Die Veranstalter hatten ihr Sicherheitskonzept neu ausgearbeitet. Und über böse Scherzen lachte niemand: Für Unruhe sorgte ein  26-Jähriger am Eingangsbereich, als er  „Bombe!“ rief. Die Polizei nahm ihn das Ticket ab und leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Uniformierte – und Kostüme. Southside ist auch ein bisschen wie Karneval. Ganz klar immer noch im Trend: tierische Ganzkörper-Klamotten, allen voran das Einhorn-Outfit. Ganze Herden waren zu sehen.

Mit Passenger alias Mike Rosenberg stand am ersten Festivaltag ein Musiker auf der Bühne, dem es ohne Show, allein mit seiner Klampfe und seinen melancholischen Liedern gelang, das Publikum sofort zu berühren. Selbst mit einem Song wie
„Hearts Of Fire“ riss der zurückhaltende Brite ohne Schnulzengefahr das Publikum mit.

Provokant, und zwar mit Anspruch, sind Jennifer Rostock schon immer aufgetreten. Mit ihrer klaren Botschaft „Geht wählen, die Alternative ist keine Alternative“ wurde es politisch auf der Bühne – bei aller Feierlaune hatten die meist jugendlichen Besuchern auch etwas zum Nachdenken.

Am Samstagabend feierte sich Billie Joe Armstrong von Green Day  und zog eine mächtige Show ab. Da wanderten die Hits schon mal in den Hintergrund. Es rauchte und knallte, und gleich beim ersten Song holte sich Armstrong einen weiblichen Fan auf die Bühne und übergab ihm das Mikro. Die überraschte 23-jährige Victoria durfte sich danach ins Publikum stürzen. Beim Beatles-Klassiker „Hey Jude“ nahm das Konzert allerdings ein abruptes Ende. Stromausfall! Nichts ging mehr. Das Publikum sang freilich munter weiter – und erlebte ein großes Festival-Spektakel bis zu Linkin Park am Sonntagabend.

Doppel-Festival Rund 60 000 Fans kamen zum Southside Festival in Neuhausen ob Eck (Kreis Tuttlingen), weitere 80 000 waren beim Schwesterfestival „Hurricane“ im niedersächsischen Scheeßel dabei. Rund 100 Bands und Solokünstler traten bis Sonntagabend auf den beiden dreitägigen Open-Air-Partys auf.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Themenschwerpunkt

Festivals

Southside, Wacken oder Rock am Ring, es müssen nicht immer die ganz großen Festivals, mit den großen Headliner sein. Es gibt auch viele kleine Festivals bei denen ein Besuch sich lohnt.

mehr zum Thema

Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Albi: Edeka übernimmt Mitarbeiter

Der Edeka-Verbund hat am Freitag das komplette Unternehmen der Albi GmbH & Co. KG in Bühlenhausen übernommen. weiter lesen