Orgel als internationales Kulturerbe?

50.000 Orgeln stehen in deutschen Kirchen, 400 Orgelbau-Betriebe beschäftigen in der Bundesrepublik mehr als 2500 Menschen, Tausende arbeiten als Kirchenmusiker.

|

Sie alle könnten Träger des internationalen immateriellen Kulturerbes der Unesco werden. Die Vereinigung der Orgelsachverständigen Deutschlands (VOD) hat dafür jetzt den entsprechenden Antrag eingereicht.

Orgelmusik und Orgelbau wären eines der ersten deutschen Kulturgüter auf der weltweiten Liste. Kein Wunder, sagt der Orgelsachverständige Michael Kaufmann: "Die Orgel ist als Kulturgut seit Jahrtausenden im Bewusstsein der Menschheit." Auf die deutsche Liste des immateriellen Erbes haben Orgelbau und Orgelmusik es bereits vor zwei Jahren geschafft. Diese Liste umfasst 34 lebendige Kulturformen wie Brotbacken, Sternsingen oder Morsetelegrafie. Ergänzend zu den Welterbestätten geht es darum, Alltagskulturen und -traditionen zu erhalten.

Auf die internationale Liste könnten es die ersten deutschen Kulturgüter bereits heuer schaffen: Ende November fällt die Entscheidung über die Aufnahme der ersten deutsche Unesco-Nominierung "Idee und Praxis der Organisation von gemeinsamen Interessen in Genossenschaften" sowie die mit deutscher Beteiligung beantragte Erweiterung des multinationalen Eintrags "Falknerei". 2017 gehen Orgelbau und Orgelmusik ins Rennen.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Donauufer soll schöner und sicherer werden

Das Donauufer soll schöner und sicherer, der Fluss erlebbarer  werden. Die Stadträte drücken aufs Tempo und setzen sich gegen die Verwaltung durch. weiter lesen