NOTIZEN vom 5. Mai

|
Bundesverdienstkreuzträger Werner Herzog hat über 50 Filme gedreht.

Goethes Zeichnungen

Sechs Zeichnungen aus der Feder des Dichters Johann Wolfgang von Goethe sind schützenswertes Kulturgut und dürfen daher nicht ins Ausland verkauft werden. Das Verwaltungsgericht München wies gestern die Klage des Eigentümers Nicolas Henckel von Donnersmarck gegen den Freistaat Bayern ab (Az.: M 17 K 10.5548). Er wollte verhindern, dass die Zeichnungen in das Verzeichnis national wertvollen Kulturgutes aufgenommen werden, was den Verkauf ins Ausland verbietet. Für 29 Zeichnungen kommt die Entscheidung des Verwaltungsgerichts nun zu spät: Der Kläger hat sie bereits an einen Käufer in Österreich veräußert.

Verdienstkreuz für Herzog

Regisseur Werner Herzog hat das Bundesverdienstkreuz erhalten. Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer überreichte es dem 69-Jährigen gestern in München. Herzog, der in Los Angeles und München lebt, wurde durch Kinofilme wie "Nosferatu - Phantom der Nacht" oder "Fitzcarraldo" mit Klaus Kinski bekannt.

Mehr Geld für Grips Theater

Das um seine Existenz kämpfende Berliner Grips Theater soll 2012/13 jährlich 100 000 Euro mehr aus der Landeskasse bekommen. Das hat der Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses gestern beschlossen. Der Gründer der Kinder- und Jugendbühne, Volker Ludwig, hatte mindestens 150 000 Euro mehr gefordert. Wie die Fraktionen von SPD und CDU mitteilten, soll der Kulturhaushalt im kommenden Jahr insgesamt um 1,4 Prozent wachsen. Das Plenum muss der Entscheidung noch zustimmen. Es folgt traditionell dem Votum des Ausschusses.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Kripo-Beamter der Ulmer Polizei vor Gericht

Wegen Strafvereitelung und Unterschlagung von Geldbußen in zig Fällen muss sich ein Polizist vor der Justiz verantworten. Der Angeklagte bestreitet alles. weiter lesen