NOTIZEN vom 24. September

|
Für ihre darstellerische Leistung in "The Queen" erhielt Helen Mirren den Oscar.

"Der Turm" geht weiter

Der Schriftsteller Uwe Tellkamp will die Fortsetzung seines Erfolgsromans "Der Turm" bis September 2013 vorlegen. "Ich habe mir den Abgabetermin ein bisschen selbst gestellt", sagte er, denn dann kommt Sohn Meno in die Schule. Etwa ein Drittel des Manuskripts sei fertig. Momentan recherchiere und schreibe er, mit wenigen Ausnahmen auch an den Wochenenden. Zeitlich komme er allerdings nur langsam voran. "Ich bin noch immer im November 1990." In der Fortsetzung geht es auch um Stasi, Treuhand und Demokratie. Am 3. und 4. Oktober wird die TV-Verfilmung von "Der Turm" in der ARD ausgestrahlt, die Tellkamp für sehr gelungen hält.

Filmförderfonds bis 2015

Der Deutsche Filmförderfonds (DFFF) ist von Kulturstaatsminister Bernd Neumann um drei Jahre bis 2015 verlängert worden. Neu ist, dass künftig auch sogenannte barrierefreie Fassungen eines Films produziert werden müssen. "Seh- und hörbehinderte Menschen haben ein Recht darauf, am Kulturgut Film teilzuhaben", erklärte Neumann. Die Bundesregierung fördert aus dem Fonds seit 2007 die Produktion von Kinofilmen. Bis Ende August 2012 wurden Zuschüsse für 580 Filme in Höhe von insgesamt rund 329 Millionen Euro bewilligt.

Barocke Uraufführung

"La Tisbe" ist eine Barockoper von Giuseppe Brescianello, die niemand kennt. Am Sonntag, 19 Uhr, gibt es nun Gelegenheit, das Werk zu entdecken: Das Orchester Il Gusto Barocco unter Jörg Halubek wird die Oper in der Stuttgarter Liederhalle mit namhaften Solisten konzertant uraufführen. Weitere Termine: 2. Oktober (19 Uhr) und 3. Oktober (11 Uhr). Karten unter 01805/700 733.

Mirren wieder als Queen

Die britische Schauspielerin Helen Mirren wird erneut die Queen spielen, dieses Mal auf der Bühne im Londoner Westend. Die 67-Jährige, die für ihre Hauptrolle im Film "The Queen" 2007 den Oscar als beste Schauspielerin bekam, wird ab Februar in "The Audience" zu sehen sein. Das Stück von Peter Morgan basiert auf der wöchentlichen Audienz des Premierministers mit Königin Elizabeth II und zeigt, wie die geheim gehaltenen Treffen zwischen der Queen und Politikern wie Winston Churchill oder David Cameron ablaufen könnten.

Stedelijk Museum offen

Die niederländische Königin Beatrix hat in Amsterdam das Stedelijk Museum für moderne Kunst neu eröffnet. Das Museum war fast neun Jahre lang geschlossen und erhielt einen neuen Anbau. Der Umbau des Museums kostete 127 Millionen Euro. Architekt Mels Crouwel entwarf einen neuen modernen Flügel und verdoppelte damit fast die Fläche des Museums auf nun 20 000 Quadratmeter.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Auf der Ulmer Bahnhofstraße prallen Welten aufeinander

Bei Regen und Kälte ist nur wenig zu sehen von den unhaltbaren Zuständen, die einige Geschäftsleute auf der Bahnhofstraße beklagen. Doch es gibt sie, auch wenn es derzeit eher entspannt zugeht. weiter lesen