Notizen vom 23. März 2016

|
Wieder ein Literaturpreis für Hanns-Josef Ortheil.  Foto: 

Laemmle und die Kunst

2017 wird der 150. Geburtstag von Carl Laemmle gefeiert - der aus Laupheim stammende Schwabe gehört als Universal-Gründer zu den Vätern Hollywoods. Nicht nur das Haus der Geschichte Baden-Württemberg wird ihm eine Ausstellung widmen, sondern auch das Museum zur Geschichte von Christen und Juden in Laupheim. Dieses Museum schreibt gemeinsam mit dem Berufsverband Bildender Künstler Ulm einen mit 3000 Euro dotierten Preis aus: Professionell arbeitende Künstler sind eingeladen, Arbeiten zu den Themen Film, Laemmle und seinem Wirken als deutsch-jüdischer Auswanderer im Kosmos Hollywoods einzureichen. Infos: www.kuenstlerhaus-ulm.de

Ausgezeichneter Ortheil

Der mit 25 000 Euro dotierte Hannelore-Greve-Literaturpreis der Hamburger Autorenvereinigung geht in diesem Jahr an Hanns-Josef Ortheil. Er gehöre zu den "vielseitigsten, bildungsfreudigsten deutschen Schriftstellern überhaupt", hieß es in der Begründung der Jury.

Maifeld Derby

Der Festival-Geheimtipp im Südwesten war das Maifeld Derby beim Mannheimer Reitstadion bereits in den vergangenen Jahren. Sänger und Songwriter fühlen sich hier genauso zu Hause wie lärmende Rockbands und intellektuelle Pop-Musiker. In diesem Jahr wird das dreitägige Festival mit vier Bühnen, auf denen auch Lesungen stattfinden und Kurzfilme zu sehen sind, noch eine Spur bunter, elektronischer und tanzbarer. Inzwischen stehen die meisten Headliner für die 6. Auflage vom 3. bis 5. Juni fest: Dazu gehören Flume, Dinosaur Jr., James Blake, Explosions in the Sky und Daughter. Eine kleine, aber feine Alternative zu Rock am Ring also, aber sicherlich auch bald ausverkauft. Infos unter www.maifeld-derby.de

Gastland Belgien

Das zeitgenössische Schauspiel-Festival Heidelberger Stückemarkt will dem deutschen Publikum in diesem Jahr die belgische Theaterlandschaft näherbringen. Das Nachbarland besitze eine äußerst vitale Theaterszene, teilte das Theater Heidelberg als Veranstalter mit. Vier belgische Ensembles geben Gastspiele. Zudem zeigt der 33. Heidelberger Stückemarkt 16 Gastspiele aus dem deutschsprachigen Raum. Für den mit 10 000 Euro dotierten Autorenpreis wurden aus 93 Einsendungen sechs Autoren ausgewählt, deren noch nicht aufgeführte Stücke in Lesungen vorgestellt werden.

Abonnieren Sie das kostenlose Morning-Briefing aus der Chefredaktion
Damit starten Sie top informiert in den Tag. Außerdem im Newsletter: Die Wettervorhersage und die aktuelle Verkehrslage in der Region.
» zur Registrierung

Noch kein Kommentar

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar

noch 3000 Zeichen
Mit Ihrem Kommentar akzeptieren Sie unsere Netiquette

Für registrierte Nutzer

Melden Sie sich an und schicken Sie Ihren Kommentar ab:

Für noch nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken:

Ich bin damit einverstanden, dass die Neue Pressegesellschaft mbH & Co. KG und ihre Tochterunternehmen mich schriftlich (per E-Mail oder Brief) oder telefonisch über ihre Medienangebote und kostenlose Veranstaltungen informieren dürfen. Meine Daten dürfen zu diesem Zweck gemäß den Bestimmungen des BDSG gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Die Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.
Ich bin mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden. *

Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:

neu laden
Content Management by InterRed GmbH Logo
weiter zur Startseite

Das Donauufer soll schöner und sicherer werden

Das Donauufer soll schöner und sicherer, der Fluss erlebbarer  werden. Die Stadträte drücken aufs Tempo und setzen sich gegen die Verwaltung durch. weiter lesen